Reflex-Replikation trotz bester Voraussetzungen gescheitert (Allgemein)

Gast, Montag, 08.09.2014, 21:52 (vor 1893 Tagen)

Ein Beitrag von Prof. Alexander Lerchl, Jacobs University, Bremen

Zwei Studien des “Reflex”-Projekts gehören seit 2003 zu den Kronjuwelen von Mobilfunkgegnern: Hochkarätig vermelden sie nicht weniger als DNA-Strangbrüche unter schwacher EMF-Einwirkung. Träfe dieser Befund zu, müssten Handynutzer mit Kopftumoren rechnen, ähnlich Rauchern, denen Lungenkrebs droht. Doch die Zweifel mehren sich: Seit 2008 steht das “Reflex”-Projekt unter Fälschungsverdacht und 2013 scheiterten in Darmstadt und Berlin gleich zwei Versuche, die alarmierenden Ergebnisse zu reproduzieren. Franz Adlkofer, ehemals Kopf der deutschen Tabakforschung und später Koordinator des ”Reflex”-Projekts reagierte auf die gescheiterte Replikation in Berlin mit einer Verschwörungstheorie. mehr ...

Tags:
Game over, Zweifel, Reflex, Verum, Replikation, Tauber, DNA-Strangbrüche, Speit, Handynutzer, HF-Exposition, Arbeitsgruppe Berlin, Arbeitsgruppe Darmstadt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum