Glaubwürdigkeit.... (II) (Allgemein)

Richard, Samstag, 23.05.2009, 09:42 (vor 5483 Tagen) @ Heidi Hentschel

Ich kann mich auch nicht mehr so richtig an dem Austausch hier beteiligen, ist mir doch sehr wissenschaftlich alles.

Aber gestern hatte man das Gefühl, man befände sich in einem Forum das mit Esmog nichts zu tun hat. Da ging es nur darum, wer was wann gesagt hat. Und bei manchen Postern, gebe ich ganz ehrlich zu, kitzelt einen ein bisserl die Freude an der Schadenfreude;-) Also nicht immer stur für alles Belege oder Beweise verlangen. Ein gutes Gedächtnis reicht da völlig aus. Kann auch 3:2 oder 1:1 gewesen sein.;-) Nicht alles so ernst nehmen.

Dieser Eifer sich gegenseitig rhetorisch überbieten zu wollen, nimmt hier manchmal typisch männliche Züge an. Ist schon ein bisschen lustig manchmal:-)

Ich sehe schon, wir kommen uns langsam näher.;-)

Natürlich geht es in diesem Forum weniger um Wissenschaft. Wie könnte es auch, dafür sind hier insgesamt zuwenige Fachleute und auf Kritikerseite offenbar überhaupt keine. Und wer mit viel Zeit, aber nur Halb- oder Viertelwissen über Vermutungen und Interpretationen diskutiert, dem bleibt doch nur die Rhetorik als Trumpfkarte und dann hat er eben für viele nur noch Unterhaltungswert.

Leser mit ebensolchem Viertel- bis Halbwissen haben natürlich Bewertungskriterien jenseits des Fachlichen, da können schon mal die Verpackung oder die Vorschusslorbeeren (der ist doch einer von uns...) eine größere Rolle spielen als alles andere und solche 2:1 Ergebnisse herauskommen wie bei Ihnen.

Auch ich habe zu EMF nur ein Halbwissen. Doch ich gebe nicht vor mehr zu wissen und maße mich auch nicht an, mit diesem Halbwissen andere zu kritisieren oder beeinflussen zu wollen, die mehr davon verstehen. Diese Einsicht fehlt den meisten Mobilfunkkritikern, manchen in schon krankhafter Ausprägung.

De facto nützt Ihnen das jedoch alles nichts; dieses Treiben hier und in manchen Newslettern oder Initiativen ist dem Geschrei auf einem Kinderspielplatz gleichzusetzen: Für die Kinder ist es das Leben schlechthin, die Mütter und Großmütter schauen lächelnd zu, andere machen jedoch lieber die Fenster zu und die meisten scheren sich schon gar nicht um die "Wichtigkeiten", die da so lautstark ausgetragen werden.
Und dann gibt es noch die Eisverkäufer, die natürlich wissen, dass viel Schreien den Appetit auf Eis erhöht und die sich dann ganz gerne bei diesen Spielplätzen umhertreiben, mit Glocke und fast ebenso lautstark...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum