Benimmregeln und ein Gedanke (Allgemein)

Skeptiker, Donnerstag, 21.05.2009, 17:20 (vor 4350 Tagen) @ pefrousi

um mich überhaupt ein wenig in dem ganzen Wust zurechtzufinden

Da hier nur sehr wenig zu kritischem Widerstand ... zu finden ist, sondern überwiegend Verschwörungstheorien und sonstiges Argumentationsmaterial (das eher als Agitationsmaterial zu bezeichnen ist) gegen die Bewegung der Kritiker

Was das alles hier überhaupt noch soll,

Derartig Diffuses, wie das hier weitgehend anzutreffende Konglomerat, ist mit Worten wohl kaum zu beschreiben.

Das Ganze kommt mir als "diabolös" vor

Ob angesichts meines "diabolischen" Eindrucks hier überhaupt noch ein Wille zu einer wirklich kritischen Auseinandersetzung vorhanden ist, oder ob die Verantwortlichen schon vor vielen Jahren "feindlich übernommen" wurden, ist nach meinem Eindruck fraglich.

Wenn man ein fremdes, für jedermann und -frau offenes Haus als Gast betritt, dann sollte man sich zunächst einmal höflich und rücksichtsvoll verhalten. Es ist eine Frage der erlernten Manieren. Nicht jedem sich an seiner Strafe sinnlos abarbeitenden Sisyphos sind wohl gute vergönnt. Einsicht könnte der erste Schritt zur (Er-)Lösung sein.

Aber: Ein Kritikpunkt des Herrn Sisyphos verdient dennoch Beachtung.

Nicht jeder erkennt den Charme dieser Webseite "IZgMF" auf Anhieb. Dieser Charme besteht darin, dass sie ihre Geschichte, die nämlich diejenige einer Wandlung von der aufgeregt-oberflächlichen zur reflektierten Kritik ist, offen und ehrlich vor sich her trägt.

Ein einleitender Beitrag auf Seite 1, den man sich zusammengefügt aus manchen der hiesigen, fundierten Erläuterungen des spatenpauli zu diesem interessanten Prozess vorstellen kann, wäre keine schlechte Idee, oder?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum