Fragen an Teilnehmer ES (Allgemein)

Doris @, Freitag, 22.05.2009, 21:10 (vor 5484 Tagen) @ ES

Wenn man sich das Treiben hier schon eine Weile mit anschaut, kann man Ihr Bemühen nur als verschenkte "Liebesmüh" bezeichnen.

Um was bemüht sich Ihrer Meinung nach Teilnehmer pefrousi?

Alle "Skeptiker" hier sind extrem skeptisch und mitunter diffamierend wenn es um den Standpunkt der Gegenseite geht.

Gegenüber was sind denn alle "Skeptiker" hier extrem skeptisch und wer ist die Gegenseite?

Machen Sie mal einen Ausflug ins Schweizer Forum und schauen Sie sich die Diskussionskultur dort an. Ist es Ihrer Meinung nach weniger diffamierend, dass dort Handytelefonierer mittlerweile nur noch als "Handyoten" bezeichnet werden?

Ich frage Sie das deshalb, weil Sie für mich einer der ganz wenigen betroffenen Menschen sind, die eher weniger aggressiv und polemisch reagieren und ich deshalb speziell an Ihrer Meinung interessiert bin.

Ich finde manches exzessive Telefonierverhalten ganz sicherlich nicht in Ordnung und bin auch so mutig, dies öffentlich zu kritiseren, aber was ich für mich nicht brauche, soll nicht bedeuten, dass andere dies auch nicht haben sollen oder wollen.

Finden Sie es richtig, dass Milliarden Handynutzer kein Recht auf Risikominimierung haben sollen, dafür aber elektrosensible Menschen, die sicherlich nicht in dieser Größenordnung vorzufinden sind.

Menschen, die für sich feststellen, dass sie unter der Mobilfunkstrahlung leiden, fordern sehr häufig Verständnis, Einfühlungsvermögen und Respekt von anderen, welches sie jedoch von diesen Menschen nicht erfahren, wenn sie nicht ins gleiche Horn blasen. Und dafür muss man nicht mal von der Gegenseite sein und jegliches Risiko bestreiten. Nein, selbst wenn man sich in seinem Engagement für den Schutz des Handytelefonierers, unter denen sich Kinder und Jugendliche befinden, entschieden hat, wird man beschimpft und als gekaufter Schreiberling bezeichnet. Forderungen nach Strahlenminimierung im möglichen Bereich, wie es z.B. das ECOLOG Institut vertritt, sind mit diesem eingeschlagenen Weg vereinbar, aber dies genügt dem großen Heer der Kritiker und Elektrosensiblen nicht. Alle sind sie selbstverständllich nicht gegen den Mobilfunk, aber Forderungen werden gestellt, die diese Technik unmöglich machen würden.

Haben Sie den Eindruck, dass unter den Kritikern, die die Bevölkerung vor Strahlung durch Sender schützen wollen und unter den Elektrosensiblen, weniger aggressive und tolerantere Leute vertreten sind, wie hier im Forum?

Um einer der möglichen Antworten entgegenzutreten. Entschuldigen Sie es nicht auch damit, dass diese Menschen eben ganz arg leiden, unter der Strahlung unter der Diffamierung unter der Nichtakzeptanz usw. und deshalb so reagieren, im Grunde ihres Herzens aber ganz liebe Menschen sind. Genau dies, höre ich immer wieder, wenn ich diese Frage stelle. Wenn es so ist, dann sollte hier in diesem Forum auch die vielgescholtenen Poster spatenpauli und KlaKla diese Toleranz erfahren, denn die leiden doch ganz sicherlich auch unter der Aggression, der Diffamierung und den ständigen Vorwürfen. Denn ich bin mir sicher, im Grunde ihres Herzens sind sie ganz liebe Menschen ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum