Glaubwürdigkeit.... (Allgemein)

ES, Freitag, 22.05.2009, 18:39 (vor 5484 Tagen) @ Richard

Wissen Sie, wie glaubwürdig Sie für mich sind?
Dies angesichts der Tatsache, dass ich in meinen bisher 59 Beiträgen das Wort "Totalitär" ein einziges Mal und "Fundamentalisten" oder "Angstschürer" überhaupt noch nicht benutzt habe.
Die Antwort lautet somit: Überhaupt nicht.

Im drehen und winden sind Sie sicher ein Experte:

Zitat Richard:
Solche Initiativen und ihre Vertreter tragen die Begriffe "Demokratie", "Öko" und "Gesundheit" wie ein Wappen vor sich her, streben aber im Grund nichts anderes als ein diktatorisches und totalitäres System an. Ein von Prinzip her altbekanntes System, erneut beruhend auf Angstmacherei und klar umrissene, allgegenwärtige Feindbilder sowie einem Zielpublikum, das von ihnen mit Scheinlösungen gezielt halb- und desinformiert wird, um Unterstützung für die eigene Machtausübung, Befriedigung oder finanziellen Gewinn (auch) ihrer Partner zu gewinnen.

Wenn jetzt in dieser, Ihrer Aussage, nicht die von mir genannten Diffamierungen in komprimierter Form vorkommen, dann weiß ich ja nicht...

Ich schrieb bereits, das ich mich nicht mehr mit Ihnen auseinandersetzen werde, ob Sie nun Anka, Richard oder sonstwie heißen.

Noch viel weniger verstehe ich für was Sie sich da eigentlich so ins Zeug legen, wenn doch eh alles unbedenklich ist.

Eigentlich sollten Sie inständig hoffen, dass ich (und viele andere) den sonstigen Behauptungen Ihresgleichen nicht das gleiche Misstrauen entgegenbringe.

Doch genau das fällt mir (und vielen anderen) so schwer, weil in Ihren Kreisen solche haltlose Unterstellungen immer wieder vorkommen. Und weil Sie den Unsinn aus der Feder eines "wuff" nicht als Unsinn erkennen.

Ja, ja ich weiß: Das ist Ihnen egal.

Genau, wegen solch haltlosen Unterstellungen und Aussagen, oder sollte man sie realitätsfremd nennen, quasi ohne Bezug, kann es mir auch nur egal sein.
Mehr ist es nicht wert!

Doch das wiederum ist mir egal und ich (und viele andere) habe im Gegensatz zu Ihnen keinerlei Problem mit meiner Umwelt.

Ich habe nicht die geringsten Probleme mit meiner Umwelt, sondern mit Mobilfunkstrahlung und deren Lobby.

--
"Allzu oft muss es erst richtig schlecht werden, bevor es besser wird..."


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum