Elektrosensibilität in FRA: Stand 21.07.2020 (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Freitag, 24.07.2020, 21:56 (vor 1403 Tagen) @ hans

Der jüngste Zuwachs um 11 EHS in vier Monaten ist der schwächste seit Beginn der Aufzeichnung. Daraus resultiert ein neuer Negativrekord von nur 0,09 EHS pro Tag, so tief war das typische Sommerloch beim Zuwachs noch nie. Bislang war der schlechteste Wert ein mittlerer Zuwachs von 0,16 EHS pro Tag, der im Zeitraum März bis Juli 2017 auftrat. Mutmaßlich verschuldet Corona den neuen Negativrekord, das Virus zieht die Aufmerksamkeit der Menschen stärker auf sich – zulasten des EHS-Zuwachses.

Während der Zuwachs der EHS in den Keller rutschte verdichteten die französischen Mobilfunknetzbetreiber ihre 4G-Netze kontinuierlich weiter (5G ist in Frankreich noch kein Thema). Hier die aktuellen Zahlen vom 1. Juli 2020, die genannten Zuwächse beziehen sich auf den 1. Juni 2020 (Quelle: ANFR):

Orange (22'494 Standorte, +310)
SFR (19'658 Standorte, +344)
Bouygues Télécom (18'706 Standorte, +257)
Free Mobile (16'665 Websites, +579)

Allein im Juni 2020 sind in Frankreich insgesamt 1490 neue 4G-Standorte hinzu gekommen, im Mai waren es 692, im März 737. Damit lässt sich grob abschätzen, dass die 4G-Netzverdichtung in Frankreich große Fortschritte macht. Eigentlich wäre zu erwarten, dass bei dieser Entwicklung der Zuwachs an EHS in Frankreich im gleichen Zeitraum nicht abnimmt, sondern zunimmt. Offensichtlich besteht zwischen der Netzverdichtung und dem Zuwachs an "neuen" EHS jedoch kein zeitnaher Zusammenhang, geschweige denn ein Kausalzusammenhang.

[image]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum