Kaffeesatzleserei (Elektrosensibilität)

Schmetterling @, Montag, 16.04.2007, 10:03 (vor 5271 Tagen) @ H. Lamarr

... Wie wir inzwischen ja wissen, hat das Ticken jedoch nichts mit Edge zu tun, sondern mit GPRS (bei T-Mobile). So, und jetzt kommt wieder einer dieser Plausibilitätsbrüche in der Argumentation der ES: Wenn also alle ES in Oberammergau auf das neue Ticken gesammelt negativ reagieren, wieso reagieren dann im übrigen Bundesgebiet die ES nur an ganz wenigen Stellen, wobei hier auch noch zu argwöhnen ist, dass erst die Medienberichterstattung zur Infektion beigetragen hat? Die Neuparametrierung von GPRS (also mit Ticken) ist bei T-Mobile in Deutschland voll im Gange und an vielen Stellen bereits passiert. Dennoch gibt es keinen bundesweiten Aufschrei von ES. Warum nicht? ...

Spatenpauli, vielleicht ist das "ticken" nicht der wirkliche Grund.

Da Sie alle Fallschilderungen als Anekdoten einordnen, werden Sie den Inhalt nicht so genau durchlesen und überdenken, oder irre ich da?
Haben Sie mal die Schilderungen gelesen, die Schäden auf Bauernhöfen dokumentieren? Hier im Forum ist immer nur von Mißbildungen zu lesen. Das ist aber, so gesehen, sehr oberflächlich. Es gibt Höfe mit gehäuft auftretenden Augenschäden, welche mit vielen Stelzfüßen, mit vielen Frühgeburten(verschiedenen Mißbildungen), schwer trächtig zu bekommenden Tieren und mit vorwiegend Verhaltensstörungen, die auf Streß hindeuten.

Warum ist das so unterschiedlich? Gibt es Parallelen zum Menschen?
(Oder wurde mit manchen Tieren nur eine bessere PR Arbeit geleistet?)

der Schmetterling

--
Ich möchte nicht vergessen zu erwähnen, dass dies meine persönliche Meinung ist und keine Tatsache.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum