Kaffeesatzleserei (Elektrosensibilität)

charles ⌂ @, Sonntag, 08.04.2007, 19:47 (vor 5311 Tagen) @ H. Lamarr

Warum nicht einfach derartige Geschichten für wahr annehmen?

Weil entschieden zuviele Esoteriker sich des Themas bemächtigt haben. Die machen alles kaputt, weil sie früher oder später als Trittbrettfahrer enttarnt werden und so der Glaubwürdigkeit aller Kritiker schaden. Ich kann mir diese Einstellung im Gegensatz zu Ihnen leisten, ich verdiene nichts an ES. ;-) Also erwarte ich von Ihnen logischerweise auch keine Zustimmung.

Nanu, das geht mir zu weit.

Ich verdiene auch nichts an ES.

Und ich kenne sehr viele ES, die es schwer haben, oder hatten.
Weil Sie meine Ratsvorschläge gefolgt sind und es momentan besser haben.

Alle ES sind selbsternannt. Die Schulmedizin will ES nicht anerkennnen.
Wieso kann man dann offiziell ES sein?

An die Teke mit ein Bier in der Hand über ES schwafeln ist etwas anderes als man bei Leute zuhause einiges mit Messgeräte feststellt.
Und ich stelle vieles fest.
Aber nicht nur Mobilfunk.
Die Elektrosmog-Familie hat viele Familienmitglieder, die alle ihre spezifische Einfluss gelten lassen können.
Und das eine oben auf das andere kann zu eine zu grosse Belastung wachsen.

Ungereimtheiten?
Die gibt es nicht wenn man etwas von ES versteht.
Der biologische Faktor enthält viele Ungereimtheiten.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum