Kritische Betrachtung einer Krankengeschichte (Elektrosensibilität)

Fee, Samstag, 07.04.2007, 13:03 (vor 5280 Tagen) @ Schmetterling

Ihnen liegt gar nicht wirklich an der Geschichte der Familie G. Nicht wahr? "Anektoden" interessieren Sie nicht.

Statt dass einige Exponenten dieses Forums jeden Tag dankbar sind, dass sie bei den bei ihnen vorhandenen Feldstärken keine gesundheitlichen Beschwerden bekommen haben, wird hier in Zusammenhang mit den sogenannten ES von rührseligen Händchenhalten gesprochen und dass die Panik-Fraktion ihnen fünf Jahre gekostet habe. Wie anders sähe es nun mit deren Beurteilung aus, wenn sie selber betroffen wären und wie froh wären sie für Menschen wie Dr. Scheiner, Dr. Waldmann-Selsam usw. Ich wünschte mir, dass diese Exponenten wenn auch nur für gewisse Zeit, man ist ja schliesslich kein Unmensch, erfahren würden, wie sich ES anfühlt und sie in dieser Situation mit ihren eigenen Sprüchen konfrontiert wären.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum