Mobilfunk-Paranoia (Elektrosensibilität)

AnKa, Donnerstag, 05.04.2007, 07:51 (vor 5229 Tagen) @ Fee

Mit den besten Vorsätzen zur Deeskalation wollte ich in die Ostertage gehen, aber schon einen Tag später lese ich in diesem Forum Ihre Kommentare zu Familie Griebl, Dr. Scheiner und Dr. Waldmann-Selsam. Ich habe Familie Griebl eine E-Mail gesendet mit Hinweis auf diese Diskussion samt einigen Informationen zu diesem Forum bzw. Exponenten.

Da ja die "Eskalation" letztlich nur in den Köpfen einiger extremistisch eingestellter Mobilfunkgegner stattfindet, müsste hier schon einmal hinterfragt werden, von welcherart "beste Vorsätze" da wohl die Rede sein mag. Vielleicht hätte es sich bei der Umsetzung dieser "besten Vorsätze" um eine Art seelischer Läuterung gehandelt, erreichbar durch konsequentes Abschalten aller Einflüsse von außen. So jedenfalls funktioniert es in Sekten.

Jedenfalls wäre mir ein Nachbar suspekt, der äußerlich ganz normal wirkt, von dem ich aber in einem Forum lesen muss, daß er sich innerhalb einer "Eskalation" wähnt.

Und dass Familie G., die man meiner Ansicht nach nicht öffentlich beim Namen hätte nennen müssen, mit einiger Wahrscheinlichkeit auf die seltsamen Erkenntnisgewinne aus der Panikerszene hereingefallen ist und ihr womöglich dieser Umstand die Mobilfunk-Paranoia mit allen Auswirkungen auf die Gesundheits- und Gemütszustände der Beteiligten erst richtig ins Haus gehext hat, erscheint jedenfalls mir wahrscheinlich.

Tags:
Eskalation


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum