Kritische Betrachtung einer Krankengeschichte (Elektrosensibilität)

KlaKla, Mittwoch, 04.04.2007, 13:46 (vor 5237 Tagen) @ Betroffener
bearbeitet von KlaKla, Mittwoch, 04.04.2007, 14:09

Die kursive Bemerkung stimmt so nicht, und das korrigiert sogar Ihr Link.
Das Handy meldet regelmässig seine Position. Ausserdem sendet es auch, wenn ein SMS eingeht! (Bestätigung) Oben steht ja "Da rastet er nach kurzer Zeit komplett aus." -- also nicht sofort... Könnte also schon mit der Handystrahlung zusammenhängen.

Lassen wir die Kirche mal im Dorf.
a. in einem Vielfachen von 6 min. (z.B. 20 x 6 Minuten = 120 Minuten = 2 Stunden)
b. wer die Familie kennt, wird doch wohl so viel Rücksicht nehmen und das Handy ausschalten wenn er die Familie in ihrem Haus besucht.
c. wenn der Sohn so empfindlich ist, dann wird die Mutter darauf aufmerksam machen, dass man bitte das Handy in ihrem Haus ausschaltet.

Das der Sohn ausrastet kann auch ganz andere Gründe haben. Dem Besucher wird mehr Aufmerksamkeit geschenkt als ihm. Manche Kinder können dann sehr kreativ werden und entsprechend nerven. Damit will ich nicht unterstellen, dass es in diesem speziellem Fall so ist.

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum