Die Erfolgsstory aus der Echokammer mit Lothar Löchter (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 07.11.2021, 08:51 (vor 329 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Sonntag, 07.11.2021, 09:22

Der Ruheständler Lothar Löchter aus Ruhpolding hat angeblich 23 neue BI’s im Raum Chiemgau akquiriert mit Hilfe von Dr. Klaus Buchner (Ko-Ini) und dem Flyern von D:F. Seine BI umfasst angeblich 102 Mitglieder wobei nicht alle aktiv sind (also die wenigsten) sie unterstützen Löchter finanziell und ideell mit ihren Namen. :clap:

Hier geht es zum Interview, Lothar Löchter. Der Pressesprecher von Diagnose Funk Matthias von Herrmann muss liefern. Seine Arbeit muss Früchte tragen. (Erhellend ist, dass er auf seiner privaten Website Diagnose:Funk nicht erwähnt. Weder bei den Referenzen noch bei seiner Biografie. Scheint ihm peinlich zu sein. Stand 07-11-2021) :-D

Ein Rückblick auf die Aktivität von Lothar Löchter bestätigt mMn keine Erfolgsstory.

Kleiner Ausschnitt, was hat Löchter bewegt:

Sept. 2020: BI stellt Antrag an den Gemeinderat, kein 5G-Netzausbau solange nicht bewiesen ist, dass von dieser Technik keine Gefahr für die Gesundheit aus geht.

Januar 2021: Bürgerinitiative 5G-frei kommt nicht durch

Feb. 2021: Gemeinderat lehnt Forderungskatalog der BI in allen Punkt ab

BI-Sprechter Lothar Löchter macht auf sich Aufmerksam mit einer Pressemitteilung. Argumentiert mit Reflex. Wie Diagnose:Funk es den Stopfgänsen vorlegt. :wink:

März 2021: legt die BI Beschwerde ein beim der Kommunalaufsicht im Landratsamt Traunstein

Juli 2021: Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren. Wir wollen externe Standortplaner und Diagnose:Funk tatkräftig unterstützen, fordern ein Mobilfunk-Vorsorgekonzept. Die Kosten dafür sollen alle Steuerzahler tragen. :tock:

August 2021: Kein Gehör für die BI Lebenswertes Rupholding

Lothar agiert ganz nach Lehrbuch. :clap: Ein Blick in die Glaskugel, die „Erfolgsstory“ von Lothar Löchter wird im der zweiten Staffel Webinare von D:F thematisiert, als Lohn seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für D:F. Löchter darf mit Schmidt und Gutbier vor die Kamera. Ein Stell dich ein der Verlierer. Es kommt auf den Blickwinkel an, aus dem man es betrachtet. Fehlt nur noch die Ödp vertreten durch Dr. Klaus Buchner. :waving:

23 neue BI’s (Bad Feilnbach, Neubeuern, Marquartstein, Traunstein oder Grabenstätt und das Geschäftsmodell von Funktechanalyse) im Raum Chiemgau, die die Interessen der kommerziell Interessierten tatkräftig unterstützten. Ihr Erfolg, die zuvor irrational geschürten Ängste von Laien für Laien zu nehmen mit externer Standortplanung, einer baubiologischen Messung oder fragwürdige Harmonisierern (Waveguard).

Verwandte Threads
Die Irrtümer von Peter Hensinger
Geschäftsmodelle von Weiner und Diagnose-Funk
Auf ein Wort: Abgrenzungserklärung Diagnose:Funk/BVMDE

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Kinderpost, Buchner, Steuerverschwendung, Gutbier, Erfolg, Bürgerantrag, Ruhpolding, Traunstein, Chiemgau, Marquartstein, SUPER-WIR, Alpenvorland, Feilnbach, Löchter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum