Wir brauchen EHS zur Bohrung von Tunneln für Krötenwanderungen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 18.03.2023, 13:17 (vor 461 Tagen) @ KlaKla

Lauft zu euren behandelnden Ärzten, gebt ihnen das Buch von Renate Haidlauf.

Selbstverständlich. Der Verein Diagnose-Funk ist Herausgeber des Haidlauf-Buches und verdient an jedem verkauften Exemplar mit. Der Versandhandel mit "Elektrosmog-Panikmache in Papierform" brachte dem Verein eigenen Angaben zufolge 2022 immerhin rd. 60'000 Euro ein. Mit dem Märchenbuch von Haidlauf sollen nun offensichtlich die Krötenwanderungen in die Taschen des Vereins auf Kosten treuer "Stopfgänse" und zulasten einer genervten Ärzteschaft intensiviert werden. Als ob Ärzte die Zeit hätten, sich auf 368 Seiten mit anekdotischen EHS-Fallerzählungen und pseudowissenschaftlichen Betrachtungen über "Elektrosensibilität" auseinanderzusetzen. Pfiffigerweise gibt es das Buch nicht in moderner Form (E-Paper), so dass man sich nicht schnell mit einer Gratis-Leseprobe (z.B. bei Amazon) von der "Qualität" des Dargebotenen überzeugen kann, ohne es zu kaufen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Geschäftsmodell, Krötenwanderung, Buch, Fallgeschichten, Autor, Haidlauf


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum