D:F Webinar Nr. 5: Elektrohypersensibilität - Alles Einbildung? (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 12.06.2021, 09:10 (vor 101 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Samstag, 12.06.2021, 09:31

Ein elektrosensibler Doktor-Titelträger versucht den Zuhörern seine Ansicht näher zu bringen. Bei der Desinformation kommt es auf ein gutes Mischungsverhältnis an. Er steigt ein mit erwiesen Gesundheitsgefahren z.B. der Konsum von Tabak. Wissenschaftler und Mediziner warnten vor den Konsum und waren erst nach vielen Jahren erfolgreich. Beim Mobilfunk warnen jedoch Pseudowissenschaftler oder Wissenschaftler und Ärzte, die längst im Ruhestand sind, keine Fachkompetenz haben aber einen Doktortitel. Ihre Warnungen wurden zum Teil lange bewusst ignoriert, aber nachdem die Schäden immer deutlicher wurden, lenkten seiner Meinung nach verantwortliche Stellen ein.

Um diese angeblichen Schäden zu verdeutlichen, will nur auch Diagnose:EHS sogenannte EHS-Geschichten sammeln und diese in einem Heftchen bündeln. Damit greift man die Aktion der ehemaligen „Wanderärztin“ wieder auf. Ihre Aktion hatte 2006 zur Folge, dass das BfS einige Mediziner zum Fachgespräch einlud. Die Wanderärztin und ihre Mitstreiter wurden gebeten, Einzelfälle so aufzubereiten, dass sie einem wissenschaftlichen Standard genügt, damit diese dann geprüft werden können. Diese Hausaufgabe wurde nie erbracht. Aber die gebündelten EHS-Fallgeschichten wurden ein Instrument für Baubiologen. Mit ihnen kann man die Angst bei Besorgten und schlecht informierten Bürgern verstärken. Unter der Annahme, alle Menschen sind Elektrosensibel. Schaut hin, das erwartet euch.

Weil EHS nicht kausal auf Funk zurückzuführen ist, was mMn auch den Umweltmedizinern klar ist, kann man EHS aber verschiedenste Therapien anbieten zur Linderung. Schwermetalausleitung, Ernährungsberatung, Chelat-Therapie, die Lehre der Achtsamkeit, etc. Das spielt Geld in die Kassen von Ärzten, Heilpraktiker, Homöopathen, Therapeuten und Umweltmedizinern. Je höher die Nachfrage, desto höher der Gewinn. Daher ist es wichtig, dass ihre Botschaft großflächig verbreitet wird. Diagnose:Funk hat dazu in zwei „Medizinischen Fachzeitschriften“ einen Aufruf gestartet, um weitere Akteure aus dem Bereich Heilberufe zu gewinnen. Diese sollen dann durch Anfragen zu EHS bei Kassenärztliche Vereinigungen dafür sorgen dass das Thema EHS (Qualitätszirkel) wieder intensiviert wird, so der Rentner Helmuth Kern von Diagnose:Funk.

Mediziner machen sich mMn zu Nutze, dass bekannt ist, dass EHS ihren Krankheitsgewinn einfahren wenn sie über ihr Leid klagen. Sie und Ärzte sollen keine Angst haben sich lächerlich zu machen. Ihnen wird Mut zugesprochen, sich zu outen, sich aktiv für die Interessen der Geschäftemacher einzubringen.

Wissenschaftliche Provokationsstudien seien nicht Aussagekräftig und werden heute noch kontrovers diskutiert in der Wissenschaft so behauptet der Elektrosensible Dr. rer. nat. Mario Babilon (Ko-Ini). Wenn man nicht unterscheidet zwischen Wissenschaft und Pseudowissenschaft, kann es zu so einer Überzeugung kommen.

Dazu präsentiert man eine Überlegung, von Darius Leszczynski aus dem Jahr 2018.
Selbst diagnostizierte EHS seinen ein Problem bei Provokationsstudien. Aber soweit ich das beurteilen kann, gibt es nur selbst diagnostizierte EHS. Einige wenige haben Atteste, aber diese stammen von Mediziner/Ärzte, die ein kommerzielles Interesse haben oder aber sich selbst als EHS bezeichnen. Das die ein Interesse daran haben, dass die Suche nach dem Eisbären in der Wüste weiter geht ist doch klar.

Alles in allen, ein Mutmacher-Video für Stopfgänse, die den lahmen Karren der Geschäftemacher ziehen sollen. In Fachkreisen überzeugen diese Geschäftemacher nicht mit ihren Überlegungen aber Druck lässt sich so von unten nach oben kostengünstig aufbauen.

Verwandte Threads
Volltext der ersten Rubin-Studie (2005)
Mikrowellensyndrom - Probanden gesucht für Pilotstudie
Die 90 EHS-Fallgeschichten aus der Sammlung des Trompeters

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Baubiologie, Geschäftsmodell, EHS, sekundärer Krankheitsgewinn, Opfer, EHS-Geschichte, Befangen, Provokationstest, Rezension, Mediziner, Kommerz, Diagnose:Funk, Banzhaf, Kompetenzgefälle, Babilon, Erwartung, Webinar, Lächerlichkeit


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum