"Der unsichtbare Feind" online: Max Rauner vs Peter Hensinger (Medien)

Alexander Lerchl @, Samstag, 31.08.2013, 13:07 (vor 2288 Tagen) @ Doris

Diese Diskussion wird dominiert von Menschen, die entweder sehr seltsam sind, schon grenzwertig oder aber schlichtweg verrückt.

oder auch schlicht kriminell und/oder verschlagen, Doris, das sollten Sie nicht vergessen. Andere Menschen zu diffamieren und Lügen über sie zu verbreiten, ist mit "sehr seltsam", "grenzwertig" oder "schlicht verrückt" nicht zu erklären. Da steckt mehr dahinter. Und gefälschte Studien in diesem Bereich der Wissenschaft sind seltsam häufig. Ein Grund ist sicher dies: "only bad news are good news!"

Und diese Diskussion wird aber auch am Leben gehalten durch Menschen, die nicht die oben genannten Eigenschaften besitzen, aber viel Zeit investieren um sich dauerhaft mit solchen Leuten auseinander zu setzen. Warum? Für mich gibt es mittlerweile kein überzeugendes Argument mehr. Mit solchen Leuten braucht man nach all diesen Jahren nicht mehr diskutieren und man muss auch nicht mehr über sie diskutieren. Höchstens es ist wichtig, dass permanent aufgezeigt wird, dass diese Diskussion nur was für "Verrückte" ist.

Wenn es nur um die "Sach"-Argumente ginge, gäbe ich Ihnen Recht. Da ist bei vielen der lieben Mitstreiter längst Hopfen und Malz verloren, sie sind längst nicht mehr erreichbar oder beschäftigen sich zwangsfixiert und ausschließlich mit "ihrem" Masten. Es geht aber um die mantrahafte Verbreitung von Unsinn, der immer wieder zu "Erfolgen" führt, sei es wenn ein neuer Mast errichtet wird, sei es bei der Dolchstoßlegende um die REFLEX-Studien, obwohl sie ja seit 2013 endgültig vom Tisch sind. Ich werde jedenfalls nicht aufhören dagegenzuhalten. Das ist wie in der Politik.

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum