Die Angst vor dem Fachpublikum (Medien)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 29.08.2013, 13:45 (vor 2271 Tagen) @ RDW

Der fachferne Rentner Hensinger weiß doch ganz genau: Je mehr man Mobilfunkkritiker wie ihn etwas näher anschaut und gar zu dialogartigen Stellungnahmen verlockt, desto eher können sie von Fachkundigen als unqualifizierte Angstmacher oder auch als strategisch vorgehende Irreführer entlarvt werden. Gegen so etwas nutzen sie dann eben die Vermeidungsstrategie, auch wenn sie diese natürlich ganz anders nennen.

Für Ihre These spricht, dass Diagnose-Funk dem traurigen Schicksal des Gigaherz-Präsidenten - der, um allzu peinlichen Bloßstellungen zu entgehen, regelmäßig sein Forum für Gäste sperren muss, - entgehen möchte, und auf den diversen Websites des Vereins keine einzige Diskussionsplattform anbietet. Um bloß keine unangenehme Diskussion zu haben, ist sogar die fix und fertig im Newsblog des Vereins intergrierte Kommentarfunktion komplett stillgelegt worden.

Noch besser kann es freilich Uli Weiner auf seiner Website. Dort sind Kommentare möglich. Aber nur zum Schein. Wer es wagt, einen Kommentar abzugeben, bekommt nur eine Fehlermeldung serviert. Zum ersten mal bemerkt habe ich das im März diesen Jahres, es hat sich bis jetzt nicht das Geringste daran geändert.

Die Herrschaften predigen den Gläubigen lieber von der Kanzel - und dann schnell ab durch die Hintertür.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Unseriös, Täuschung, Feigling, Fachkompetenz, Forscher, Kommentarfunktion


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum