Wenn gut gemeinter Rat schädlich ist (Allgemein)

charles ⌂ @, Mittwoch, 17.06.2009, 22:14 (vor 4041 Tagen) @ H. Lamarr

Spatenpauli, Sie sind ein Dickkopf.
Nur weil Sie und Ihre Familie angeblich (oder Sie wollen es vielleicht nicht zugeben) bis jetzt von Elektrosensibilität verschohnt geblieben sind, heisst das nicht das Anderen das nicht erfahren können.

Sie bleiben dies hartnackig, bis auf ein beleidigendes Niveau vollhalten.

Wie ich schon früher mal geschrieben habe, ich wünche Ihnen mal zu, dass Sie selbst *ES* werden, damit Sie auch persönlich erfahren was dies beinhaltet.
Ja das wünsche ich Ihnen zu.
Nachdem Sie dann genügend gequält worden sind, kann ich Abhilfe verschaffen, aber vorher muss bei Ihnen auch die Hölle los sein.

Auch damit Sioe nicht so den Uli Weiner ins Lächerliche ziehen.
Mir sind in die Niederlande auch einige Personen bekannt, die auich auf vorbeifahrende Mobiltelefone reagieren.

Vielleicht kennen Sie die Studie von Bornkessel und Schubert nicht.
http://www.milieuziektes.nl/Rapporten/6_Expositionsvergleich_FGF-NL_1-09.pdf
(War Posting von Doris am 06-05-2009)
Dabei hat man gefunden das Mit-Telefonierer etwa 100 bis 1000 mal mehr Strahlung bekommen als von einem Sendemast!

Sie können dann bei Anna um die Ecke eine Tasse Kaffee hohlen, für mich ist München ein wenig zu weit um Ihnen etwas Prügel zu besorgen.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum