Wie kriege ich Hieroglyphen hin? (Allgemein)

Ex-Mobilfunker, Samstag, 31.07.2010, 18:34 (vor 4142 Tagen) @ H. Lamarr

Weil ich nicht weiß, wie man den Schriftsatz ändern kann, muß ich die Hieroglyphen in unseren Buchstaben niederschreiben. Schön ist besonders der letzte Satz...

jt nTr TAy xw Hr wnmj jmj-rA ssmw nbw n Hm=f sS nsw mAat=f jy
Aus dem Grab des...Gottesvaters, Wedelträgers zur Rechten (des Königs), des Vorstehers aller Pferde seiner Majestät, königlicher Schreiber seiner Gerechtigkeit, Eje

dwA (anx Ra-Hr-Axty Haj m Axt)| (m rn=f m ^w ntj m Jtn)| anx Dt nHH Jtn anx wr jmj Hb-nb
Preiset (Lebender Re-Harachte, der jubelt am Horizont)| (In seinem Namen ist Schu, der Aton ist)|, möge er leben für immer und ewig, lebender Aton, Großer in jedem Fest.

Snnt nb Jtn nb pt nb tA nb n pr Jtn m Axt Jtn nsw bjtj anx m mAat nb tAwj (nfr-xprw-Ra wa-n-Ra)| sA-Ra
Alles, was die Sonne umschließt, ist Aton. Der Herr des Himmels, der Herr des Landes und der Herr des Hauses ist Aton, am Horizont ist Aton. Er ist der König von Ober- und Unterägypten -er lebe in Gerechtigkeit- und Herr der Beiden Länder (Nefer-cheperu-re wa-en-re)|, Sohn des Ra

anx m mAat nb xaw (Ax-n-Jtn)| aA m aHa=f Hm.t=f mry.t=f nbt tAwj (nfr-nfrw-Jtn nfrt-jjtj)
-er lebe in Gerechtigkeit-, Herr der Kronen (Ach-en-aton)|, er ist groß in seiner Lebenszeit. (Sie ist) seine geliebte königliche Gemahlin, Herrin der Beiden Länder (Neferneferu-Aton Nefertiti),

anxt snbtj rnptj Dt nHH Dd=f xay=k nfr m Axt nt pt pA-Jtn anx SAa
die leben möge gesund und jung für immer und ewig. Er sagt: Dein Aufgang ist schön am Horizont des Himmels, lebender Aton, Beginn des

anx jw=k mbntj m Axt jAbt mH.n=k tA m nfrw=k jw=k antj
Lebens. Wenn Du erscheinst am östlichen Horizont, füllst Du das ganze Land mit Deiner Schönheit. Mögest Du schön,

wrtj THntj oAjtj Hrj-tp tA nb stwt=k jnH=sn tAw r-rA-a jrt
groß, glänzend und hoch sein, der Oberste des ganzen Landes. Deine Strahlen, sie umgeben die Länder, in der Art,

n=k nb(w) jw=k m Ra jnj=k r-rA-a=sn wafw=sn sA mry=k jw=k wAjtj
wie alle von Dir geschaffen wurden. Du bist Ra, Du bringst sie, nachdem Du sie bezwungen hast, Deinem geliebten Sohn. Obwohl Du fern bist,

stwt=k Hr tA tw=k m Hr=sn bnww* Smw=k Htp=k m Axt jmnt tA m kkw
sind Deine Strahlen auf der Erde. Obwohl Du hoch über ihnen bist, sind Deine Fußabdrücke auf Deinem Weg. Du gehst unter am westlichen Horizont, und die Erde ist in Finsternis,

m sxr n mwt sDrw m Ssp tpw Hbs(w) n ptr.n jrt snnwt TAy.tw
im Zustand des Todes. Die Schlafenden sind im Sommerhaus, ihre Köpfe sind verhüllt. Kein Auge sieht das andere. Gestohlen wurden

jxt=sn jww Xr tpw=sn n amA=sn mAj nb pr m rwtj=f
ihre Sachen, obwohl sie unter ihren Köpfen waren. Und sie wissen es nicht. Jeder Löwe verläßt seine Löwenhöhle,

Ddft nbt psHw=sn kkw HAw? tA m sgr pA jr(w)=sn Htp m
alle Schlangen, sie beißen. Die Dunkelheit der Feuerstelle (i.S. "wenn das Feuer aus ist"?) und die Erde schweigt. Der, der sie erschuf, ruht an

Axt=f HD tA wbntj m Axt psDtj m Jtn m hrw rwj=k kkw dj=k stwt=
seinem Horizont. Bei Anbruch des Tages mögest Du aufgehen am Horizont und scheinen als Aton am Tag. Du vertreibst die Dunkelheit, wenn Du spendest Deine Strahlen. ...

Quelle: Grab des Eje, Theben (Whaset) Hymnus des Echnaton an Aton.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum