Lerchl an Weber: Schreibfehler? (Allgemein)

Eva Weber, Montag, 26.07.2010, 15:25 (vor 4356 Tagen) @ Alexander Lerchl

Prof. Lerchl, häufig im IZgMF vertreten, ließ in SPIEGEL-TV am 1.3.2009, sicher nicht als Privatmann, sondern wie anzunehmen als Leiter der SSK/NIS, dem Kommentator sagen: "Seit 20 Jahren belegt Prof. Lerchl, immer wieder die Ungefährlichkeit der Strahlung."

Kleine Frage: sollte es nicht "den" Kommentator heißen?

Sehr geehrter Herr Professor Lerchl!

Danke für die Aufmerksamkeit! Aber, ich erinnere mich, dass ich diesen Hinweis " ...Herr Prof. Lerchl ließ den Kommentator sagen ..." schon an Sie geschrieben und auch schon verbreitet habe.

Ich wollte nur sichergehen ... sonst hätte man grammatikalisch noch mit einigen Schrammen was hinbiegen können ...

Frau Weber, was meinen Sie eigentlich, wo wir leben? Sie behaupten, ich hätte den Kommentator etwas "sagen lassen". Hiergegen verwahre ich mich in aller Form. Abgesehen davon wird sich kein Kommentator, Journalist oder sonstwer von mir vorschreiben lassen, was er oder sie zu sagen oder schreiben hat. Wir leben doch nicht in Nordkorea!


Sehr geehrter Herr Professor! Woher könnte die Information, die der Kommentator speziell auf Sie, Prof. Lerchl, den Biologen, bezog, stammen?

Für mich, die ich unter dieser Technik leide, aber das darf ich ja nicht mehr sagen, konnte unter den Zuschauern mMn der Eindruck der Verharmlosung entstehen, da die Ungefährlichkeit der Strahlung als belegt dargestellt wurde.
Dieser Kommentar scheint mir von grundlegender Bedeutung zu sein.
Wenn Sie dies dem Kommentator so nicht gesagt haben bzw. vielleicht gar nicht mit ihm gesprochen haben, versuchten Sie dies irgendwie zu klären?

Mit freundlichen Grüßen

Eva Weber


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum