Dihydrogenmonoxid, die unbekannte Gefahr! (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 08.01.2017, 20:38 (vor 988 Tagen) @ Trebron

Jetzt bin ich aber richtig sauer! Spatenpauli hat mir meine letzte Chance, in diesem Forum auch mal was Nettes einzubringen, weg genommen! Böser Spatenpauli!

"Trebron", ich bin untröstlich, das wollte ich wirklich nicht! Vielleicht besänftigt es Sie, zu hören, dass dieses schreckliche Gift hier erstmals schon 2009 von einem "Ex-Mobilfunkpressesprecher" eingeschleppt wurde. Das ist mir heute vage wieder in den Sinn gekommen, da mir die genaue Bezeichnung aber entfallen war, musste ich bestimmt zehn Minuten rumgooglen, um das Dihydrogenmonoxid wieder zu finden. Da hätten Sie mit kräftigem Antritt vorbeiziehen können :-).

Am Freitag hatte ich mir für "diagnose:falsch" eine längere Antwort zur 30-Schüler-Problematik abgebrochen und nach dem ersten Einstellen bestimmt nochmal 20 Minuten dran rumgefeilt. Als ich dann endlich fertig war und das Posting fehlerfrei drin stand, musste ich ernüchtert feststellen: Oooch, "Dr. Ratto" war schneller gewesen und hatte die wesentlichen Informationen schon gebracht, während ich noch am Texten und Feilen war. Da steht man dann immer blöd da, als ob man nicht wüsste, was momentan im Forum los ist. Dabei hatte Ratto, als ich mit meinem Posting anfing, noch garnix geschrieben, sie kam später, ist aber schneller als der Schall und zog vorbei.

Das Leben ist zuweilen hart und ungerecht :wink:.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum