Reflex-Replikationen - Anmerkungen (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Montag, 11.04.2011, 10:59 (vor 4197 Tagen) @ H. Lamarr

Von Seiten Prof. Lerchls tut sich in dieser Richtung überhaupt nichts, der Biologe aus Bremen drängt weder auf Replikationen noch bereitet er selber eine vor.

Richtig. Gründe: a) die Sache ist so dermaßen glasklar, da braucht es von meiner Seite aus keinerlei Aktivitäten zu einer Replikation, das Geld wäre aus dem Fenster geworfen. b) ich bin ganz klar befangen und daher völlig ungeeignet, eine Wiederholungsstudie selbst durchzuführen (nebenbei, die Zeit wäre mir auch zu schade). c) die Wiederholungsstudien von Speit (HF) und Scarfi (NF) haben gezeigt, dass die Effekte nicht wiederholbar sind. d) die angeblich erfolgreiche Replikation durch Focke et al. (AG Schär) war nachweislich Folge eines Artefaktes (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20692271). Usw. usf..

Dennoch wurden im DMF * große Anstrengungen unternommen, um die REFLEX-Ergebnisse einer weiteren Prüfung zu unterziehen. Leider muss auf die Veröffentlichung noch ein wenig gewartet werden.

[Nachtrag Moderator, 22.02.2013: * hier wurde ein falscher Link eingesetzt, hier der Richtige.]

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Artefakte, Replikation, Focke, EMF-Forschungsprogramm


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum