"Fee" und der 5-Minuten-EHS-Test: Replikation (Elektrosensibilität)

Kuddel, Samstag, 29.10.2011, 11:08 (vor 2960 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Kuddel, Samstag, 29.10.2011, 11:24

Der Baubiologe Gerd Oberfeld aus Österreich tutet ins gleiche Horn

...bei der Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern wie zum Beispiel gegenüber DECT-Basisstationen (Schnurlostelefon), WLAN (Funkinternet) kann die HRV zur Objektivierung von Zusammenhängen eingesetzt werden.

Allerdings steht in dem Beitrag, daß die HRV üblicherweise anhand eines 24Stunden EKG beurteilt wird, wobei die 24 Stunden in 5 Minuten-Abschnitte unterteilt werden. Mir stellt sich unwillkürlich die Frage, warum man 24 Stunden testet, wenn 2* 5 Minuten eine verläßliche Aussage ermöglichen.

Auf die Seite "HRV24.de" beruft sich übrigens auch diese Seite, wonach der Einfluß von Elektrosmog (insbesondere DECT) auf die HRV durch eine simple Plastikkarte beseitigt werden kann.

Möglicherweise ist der Urheber der Seite "HRV24" (ein Dr. Mück Weynmann) mit demjenigen aus diesem Nachruf identisch.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum