ES-Test für Fee (Elektrosensibilität)

KlaKla, Donnerstag, 29.10.2009, 15:08 (vor 3696 Tagen) @ Fee

Wissen Sie, auch ES sind Menschen, haben eine Menschenwürde und sind nicht noch weniger wert als eine Laborratte. Und Ihr einziger Vorteil ist, dass Sie nicht zu den Betroffenen gehören. Ansonsten zeigen Ihre Beiträge einen miesen Charakter und noch viel Frust und Verbitterung, merken Sie eigentlich, dass Sie von den Mitmenschen vor allem das Schlechte sehen. Auf das Suchen von biologischen Parametern gehen Sie gar nie ein. Es scheint Ihnen vor allem um Ihren letztgenannten Satz zu gehen. Dass Sie das mögliche Risiko einer bleibenden Verschlechterung der Elektrosensiblität aufgrund von Expositionen abstreiten, zeigt nur, dass Sie von ES keine Ahnung haben, aber gleichwohl darüber schreiben und Betroffene angreifen. Vom zeitlichen und risikomässigen Aufwand her hatte ich vorerst einen ES-Test vorgeschlagen, weil es mich auch interessiert hätte.

Ach Fee, sie schwadronieren meiner Meinung nur noch, die Luft ist raus aus dem Thema. Wenn sie an den Zirkus glauben ist das ihre persönliche Sache. Nur wenn sie offenkundigen Unsinn verbreiten sollten sie mit Gegenwind rechnen. So ist da nun mal. Ich bin froh, dass anerkannte Wissenschaft sich nicht ein X vom U machen ließ. Das sie mir einen miesen Charakter, Frustration und Verbitterung unterstellen nehme ich ihnen nicht übel. :-) Denn sie stehen mit dem Rücken an der Wand, nicht ich. Wenn ich in ihrer Haut stecken würde, würde ich wahrscheinlich genauso reagieren. :waving:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Schwadronieren


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum