Ergänzende Informationen zu Harmonischen (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Freitag, 06.11.2009, 13:48 (vor 3689 Tagen) @ Fee

Dann gibt es ca. alle Sekunden einen kurzen steilflankigen und breitbandigen Puls.

Impuls, Fee, nicht Plus. Ein Puls besteht aus einer regelmäßigen Folge von Impulsen, z.B. die Druckimpulse, die Sie an einer Schlagader beim Pulsmessen spüren können. Im englischen wird so meist nicht differenziert, dort sind puls und impuls synonyme. Und: Steilflankig bedeutet automatisch auch breitbandig, ein ideal steilflankiges Rechtecksignal der Frequenz f lässt sich mit Überlagerung von unendlich vielen Sinussignalen der Frequenzen f+2f+3f+4f... (Harmonische) perfekt nachbilden. Ein steilflankiges 10-MHz-Rechtecksignal enthält also auch Signalanteile mit 20 MHz, 30 MHz, 40 MHz usw. Bei einem 10-MHz-Sinussignal fehlen alle diese Harmonischen. Mit steigender Ordnungszahl werden die Pegel der Harmonischen aber rasch kleiner, i.a. werden deshalb Betrachtungen nur bis zur 5., selten bis zur 10. Harmonischen angestellt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum