Gigaherz-Proteste: Beschwerde gegen BAKOM abgewiesen (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 02.12.2009, 20:28 (vor 3665 Tagen) @ H. Lamarr

Anfang Dezember 2009 hat das UVEK (Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation) die Aufsichtsbeschwerde von Gigaherz.ch gegen das Schweizer Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) abgewiesen. H.-U. Jakob ging gegen das BAKOM vor, weil er glaubt, das Amt mische sich unerlaubt in die Volksabstimmung eines fremden Staates ein. Konkret geht es um die am 4. und 6. Dezember in Liechtenstein stattfindende Volksabstimmung der rd. 35'000 Liechtensteiner über eine Grenzwertsenkung von 6 V/m auf 0,6 V/m. Gigaherz selbst trommelt emsig für eine solche Senkung im Nachbarland.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum