Wer oder was hat den Pfarrer auf dem Gewissen? (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 23.02.2013, 10:00 (vor 2597 Tagen) @ Lilith

Der Tod des früheren evangelischen Pfarrers von Oberammergau, Carsten H., gibt Rätsel auf:
Setzte er seinem Leben ein Ende, weil er massiv an Symptomen einer Elektrosensibilität litt?

Offensichtliche Fragen, die aufgrund des Merkur Artikels und des Eintrags von Werner F./Szusanne S. aus dem Hese-Forum aufkeimen.

Mit welchen Krankheiten war der Pfarrer vorbelastet?
Wurde er medizinisch betreut?
Unterzog er sich einer Therapie?
Wer stand ihm zur Seite in seiner vielleicht selbst gewählten Einsamkeit?
Unterlag er weiter dem negativen Einfluss der Funkgegner?
Warum der Umzug aufs flache Land, wo sich Funk viel leichter ausbreiten kann als in den Bergen?
Wohnte er im Einflussbereich von Funk?
Wie hoch war die Belastungen vor Ort/im Haus?
In wieweit greift unterlassene Hilfe Leistung bei der Ärztin Dr. Waldmann-Selsam?
Wie und unter welchen Umständen starb der Pfarrer?
In wieweit ist der Pfarrer Opfer einer Instrumentalisierung gewissenloser Nutznießer geworden?

Verwandte Threads
Nocebo-Effekt: Wenn die Erwartung krank macht
Psychische Auffälligkeiten von EHS
Sekundäre Krankheitsgewinner boykottieren Heilung
Alte Frau in völlige Isolation getrieben

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Mitverantwortung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum