Schätzungsweise 100'000 Euro Erbe (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 26.07.2013, 13:43 (vor 2498 Tagen) @ H. Lamarr

Das kleine Häuschen des Ex-Pfarrers im Raum Sterup dürfte um die 100'000 Euro wert sein. Ein Anti-Mobilfunk-Verein könnte mit diesem unerwarteten Geldsegen erstmals etwas sinnstiftendes machen und z.B. eine "unabhängige Studie" zur Erforschung der Elektrosensibilität finanzieren. Mindestens ein Auftragnehmer fällt mir dazu spontan ein. Ich fürchte jedoch, nichts dergleichen wird passieren, wenn überhaupt, dann wird das kleine Vermögen in sinnfreie Kopf- und Totgeburten investiert, die sich alle unter dem Oberbegriff "Aufklärung" stapeln lassen. Da werden dann wirkungslose Reisen gewisser Vortragender bezahlt, Aufklärungsmaterialien fabriziert, die nur in der Szene Echo finden, oder unbekannte Barden mit dem Schreiben einer Anti-Mobilfunk-Hymne beauftragt. Und schwupps ist das Geld versickert.

Das Problem ist nur, dass es keinen erfahren Wissenschaftler gibt, denen man auch nur ansatzweise ernsthaft zutraut ein Studiendesign zu entwickeln, geschweige den eine Studie zu machen. Dazu kommen die vielen Blindgänger die zwar von sich aus behaupten sie leiden unter Funkwellen aber dies nicht unter kontrollierten Bedingungen verifizieren können. So betrachtet, bleibt nur die Förderung der Baubiologie die ausschließlich auf Annahmen aktiv ist oder die Förderung der Grünen Politik, damit sie weiter die Esoterik tatkräftig mit Einsprachen oder unseriösen Projekten unterstützen.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
, Tabak, YouTube, Skrupellos


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum