Antwort von Dr. Scheingraber (Allgemein)

Robert, Sonntag, 30.12.2007, 13:09 (vor 4648 Tagen) @ Thomas

Hallo Thomas,

ich habe mit dem Dr. Warnke seit jeher meine Probleme. Andererseits, wenn es ihn nicht gäbe, würde ich vermutlich hier nicht schreiben.
Zu meinem Hintergrund: Vor ca 4 Jahren sollte in einer nahe gelegenen Stadt ein Mobilfunkmast aufgestellt werden. Darauf hin Bildung einer BI mit der Folge von Pressemitteilungen, Leserbriefen, Informationsständen ("Ihnen ist doch auch die Gesundheit ihrer Kinder wichtig, oder?"). Dann stöbert man im Internet und versucht, die in den Pressemitteilungen verbreiteten Behauptungen nachzuvollziehen. Irgendwann stiess ich auf die RDW-Seite (was ungemein erhellend war, vielen Dank nachträglich!). Weiter auf einen Professor, der glaubte, Skalarwellen nachweisen zu können. Dazu auf einen Biologen von der Uni Saarbrücken mit fundierten Kenntnissen der Quantenmechanik, Relativitätstheorie und so manchem mehr. Und das hat dann mein Interesse an der Anti-Mobilfunk-Szene geweckt.

In den Schriften von Warnke findet man solche Sätze (völlig willkürlich ausgewählt) wie "Der Spin als innerer Drehimpuls ist eine Grösse, die völlig analog zur inneren Energie eins Teilchens oder eines Moleküls ist. Die Spinstellung im Raum bestimmt die Wellenfunktion und die Bindungskoordinaten von Kraft, Zeit und Information."
Oder " Mit der inneren Struktur von Potentialen (aus Ladungsansammlungen), insbesondere mit den innerhalb von Potentialen befindlichen time-like-Schwingungen, besitzt unsere Materie eine variable Zeit-Struktur innerhalb der Raum-Zeit-Krümmung, die empfindlich für Übertragung von Zeit-Entitäten ist."

Keine Sorge Thomas, ich verstehe das auch nicht. Es gibt unzählige Wissenschaftler, bei denen ich kein
Wort verstehe, wenn sie über ihr Fachgebiet berichten. Allerdings tauschen sie sich für gewöhnlich auf Konferenzen aus und veröffentlichen ihre Arbeiten in einschlägigen Zeitschriften. Und da habe ich ein Problem. Wo sind sie in diesem Fall? Immerhin wird er im Zusammenhang mit der Broschüre "Bienen, Vögel und Menschen" als "international angesehener Biowissenschaftler der Universität des Saarlands" bezeichnet. Ich war selbst einige Jahre an der Uni und bin öfters auf Konferenzen unterwegs. Ich glaube also zu wissen, wie Wissenschaft abläuft. Und ich hätte noch einige weitere offene Fragen (etwa zu seiner Arbeitsgruppe, welcher Lehrstuhl....).

Nochmal zu obigen Sätzen, das sind Zitate sind aus dem "Ideen-Forum" auf seiner (seit drei Jahren nicht mehr aktualisierten) Homepage, bzw aus dem Vortragsmanuskript vom Bamberger Ärzte-Symposium. Wobei ich mich frage, welcher Arzt sowas verstehen soll. Oder war es schiere Absicht?

Dazu passen, wie ich finde, ein paar Aussagen von Herrn Wielandt (in seinem Vortrag ging es um Parawissenschaft)
http://www.geophys.uni-stuttgart.de/erdstrahlen/Wismar4.htm

Auszüge:
"Die moderne Esoterik bedient sich der Sprache der Physik, ohne mit den Worten dieselben - oder überhaupt irgendwelche - physikalischen Inhalte zu verbinden. Die pseudowissenschaftliche Sprache macht es selbst für Naturwissenschaftler schwer, zu entscheiden, wo die legitime Spekulation endet und das bloße Geschwätz anfängt.".
"Sie (gemeint: die Parawissenschaftler, Anmerkung Robert) bilden Netzwerke, in denen sie sich gegenseitig bestätigen, dass sie und nicht die sogenannte Schulwissenschaft den Fortschritt vertreten" .

Kann man vielleicht auch auf die Kompetenzinititative anwenden. Auf alle Fälle auf die DGEIM.


"Auf die Firma Aquapol des Herrn Mohorn bin ich erst durch Herrn Professor Venzmer aufmerksam gemacht worden, aber sie passt ins Bild. Ich kann Ihnen nicht im Einzelnen erklären, was an der physikalischen Erklärung, die zur Aquapol-Methode geliefert wird, falsch ist. Um falsch zu sein, müsste die Erklärung irgendeinen Sinn haben. Den kann ich aber nicht erkennen. Was er über seine Methode schreibt, ist nicht falsch, sondern Unsinn. "Das Gerät nimmt eine frequenzspezifische gravomagnetische Bodenenergie trichterförmig auf. Im Gerät wird diese Bodenenergie rechtsdrehend stabil umgewandelt (Polarisationseffekt) und in den Wirkraum abgegeben. Zusätzlich fließt von oben freie Raumenergie ein und wird in gravomagnetische Energie umgewandelt. Dadurch vergrößert sich der Wirkraum". Deutlicher kann man einem Naturwissenschaftler nicht sagen, dass das Gerät Humbug ist".

Irgendwie sehe ich Parallelen zu den Warnke-Sätzen, tut mir leid.
Auf Luginger/LESS trifft es auf alle Fälle zu.


Meine Frage, ob Sie mit Warnke verwandt sind hat folgenden Hintergrund. Sie sind in diesem Forum erschienen und haben ständig auf Warnke verwiesen. Der Geschäftsführer einer Firma, die Produkte im Gesundheitsbereich vertreibt ("Die Grundlage unserer innovativen Entwicklungen und Technologien bildet die von Dr. rer. nat. Ulrich Warnke seit jahrzehnten durchgeführte Forschung auf dem Gebiet der Biomedizin und Bionik") heisst Thomas Warnke. Meine damalige Vermutung war, dass Sie eben dieser sind - sorry.


Grüsse

Robert

Tags:
Experten, Warnke, Skalarwellen, Parawissenschaft, Scheingraber, Wielandt, DGEIM, Alternativen, Pensionsalter, Biomed


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum