Weshalb gibt RDW keine Erklärung? (Allgemein)

RDW, Samstag, 22.12.2007, 13:27 (vor 4663 Tagen) @ Fee

1. Ein Neuron hat etwa 0,25 mm Durchmesser.

Bei Zyklopen vielleicht! Bei Menschen sind es eher 0,25 µm. Mein lieber Bernhard, da haben Sie wohl eine unzutreffende Sekundärquelle angezapft, alle anderen Quellen, die ich gefunden habe, sprudeln Mikrometer. Wenn aber Punkt 1. Ihrer Ausführungen schon nicht stimmt, was sollen wir dann vom Rest halten?

Statt des Rätselratens wäre es doch sinnvoller, RDW würde eine entsprechende Erklärung geben. Von den beliebten Mittelwerten ausgegangen, sind wohl Mobilfunkgegner kaum die dümmeren Leute als die Vertreter der Befürworterseite.

Ich frage mich wirklich, was diese Diskussion hier soll.

Da liest ein Mobilfunkkritiker-Fundi einen Artikel über die Wahrnehmnung von Sinnesreizen, in dem nebenbei etwas über die Reizung von Neuronen mit ein paar Nanoampere geschrieben steht. Darauf erinnert er sich an irgendwelche Grenzwerte in der Einheit Nanoampere pro Quadratmeter und merkt dabei nicht, dass dies zwei völlig unterschiedliche Einheiten sind: Im einen Fall ist es der Strom, in anderen die Stromdichte. Auf diesem Irrtum baut er einen konsequenterweise unsinnigen Beitrag auf und ich weise auf diesen Fehler hin. Vielleicht lese man sich diesen Hinweis noch einmal durch, von vorn bis ganz hinten.

Was gibt es da denn überhaupt noch zu diskutieren? Über Grundsatzfragen und Durchmesser von Neuronen?
Das ist doch wie im Kindergarten.

RDW


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum