Seufz (Allgemein)

Kuddel, Samstag, 22.12.2007, 16:40 (vor 4663 Tagen) @ Schmetterling
bearbeitet von Kuddel, Samstag, 22.12.2007, 19:06

*Seufz*

Kuddel, wenn man sich Neuronen vorzustellen versucht... Das sind doch räumliche, stark verzweigte Gebilde. Wie kann man die dann als Fläche betrachten und berechnen? Wie verhält es sich: Sie leiten Strom weiter? Was ist mit dem Gewebe und der Gewebeflüssigkeit drumherum? Die sind doch eigentlich auch stromleitend. Nix verstehn...

Ist schon entmutigend...


Sie haben schon Recht, so einfach ist die Sache nicht.
Die Stromdichte ist nun mal eine Angabe von Strom pro Fläche.
Die Neuronen sind miteinander verbunden und wieviel sie "abbekommen" ist sehr komplexes Problem. Beträgt die Querschnittsfläche des Kopfes 0,03m², so kommt man auf ca 1nA für das ganze Gehirn.

Sind es nA pro Neuron mit 12 Nullen hinter dem Komma , oder nur 6 Nullen... Letztendlich macht es "den Kohl nicht fett". Von der Dimension her ist man weit vom Aktivierungsstrom eines Neurons von "einigen nA" entfernt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum