Ein Zahnarzt im Kampf mit den Einheiten (Allgemein)

Fee, Freitag, 21.12.2007, 00:43 (vor 4664 Tagen) @ Robert

Es ist erstaunlich, dass dieser Zahnarzt trotz Abitur seinen Fehler nicht selbst bemerkt und wie nebenbei die Einheiten nA/m² und nA "verwechselt".

War wohl ein Flüchtigkeitsfehler. Immerhin hat er ein Studium der Biologie, Mineralogie/Physik und Zahnmedizin absolviert.

Ich habe mir länger überlegt, ob ich was zu diesem Vorgehen schreibe und mache es jetzt doch. Mich stört es, wie RDW da vorgeht, schon in der Ueberschrift den Andersdenkenden abqualifizieren, dann im Text nicht die guten, interessanten und nachdenklich machenden Aussagen sehen, sondern Ausschau halten nach irgendeinem kleinen Fehler, diesen bemängeln und gleich noch von der eigentlichen Thematik ablenken. Denn soviel Berechtigung für Stolz haben die Befürworter auch wieder nicht mit den strahlenden Erfindungen und den immer gleichen Sprüchen innerhalb der Grenzwerte nichts bewiesen. Ausserdem fällt auf, dass RDW kaum mehr im eigenen Forum schreibt, während dort Bernhard vor Bosheit der Geifer aus den Maulecken läuft.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum