Meinungsmanipulation für Journalisten (Medien)

KlaKla, Montag, 02.07.2012, 09:50 (vor 2720 Tagen) @ H. Lamarr

Als Umwelt- und Verbraucherorganisationen, die industrieunabhängig die Forschungslage analysieren, möchten wir Ihnen unsere Einschätzungen darlegen und Ihre offenen Fragen beantworten.

Ob dieser Verein industrieunabhängig die Forschungslage realistisch analysiert kann, ist fraglich. Dieser Verein macht keine Angaben dazu, mit welchen Fachleuten (anerkannten Experten) er zusammenarbeitet. Repräsentanten des Vereins (Landesverbände) waren lt. eigenen Angaben auf der Webseite des Vereins, selbst diagnostiziere Elektrosensibel (Dr. Karl Richter Saarland und Dr. Ing. Hans Schmidt Bayern) oder Nutznießer (Baubiologen).
Der Verein bildet ein Knoten des Netzwerks der Baubiologie. Und diese profitieren von Angst geschürten Botschaften vonLaien für Laien. Sie fördern mMn Wutbürgertum mit eindrucksvollen Parolen, um daraus ihren persönlichen Nutzen zu ziehen (z.B. Wählerstimmen).
Beispiel: Ödp, Klaus Buchner
„Bei der Verharmlosung der Gefahren durch Tetrafunk lügt die bayerische Staatsregierung.“

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Diagnose-Funk, Befangen, Wutbürger, Transparenz, Merkur, Repräsentant, Landesverband


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum