Knurrende Mägen um 13 Uhr (Medien)

H. Lamarr @, München, Freitag, 06.07.2012, 13:34 (vor 2711 Tagen) @ Christopher

Erstaunlich, dass es zu dem Thema überhaupt noch irgendeine Resonanz gibt. Das ist doch mittlerweile wirklich schon sowas von tot.

Nunja, eine dpa-Meldung verviefältigt sich halt mühelos.

Dass das Thema klinisch tot ist, erkennt man an der Kürze der Meldung - die Anhörung selbst dauerte nämlich rund 30 Minuten länger als geplant, also beinahe 4 Stunden. Am Schluss knurrten die Mägen aber so laut, dass der Vorsitzende Magerl ein Einsehen hatte und die letzten Fragen im Eilzutempo durchschob.

Die Sanitäter von Diagnose-Funk bemühen sich nach Kräften um Wiederbelebung der Debatte, es gab nach der Anhörung daher eine separat veranstaltete "Pressekonferenz" von Diagnose-Funk. Mehr darüber später, jetzt ruft mich erst mal Wichtigeres.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Diagnose-Funk


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum