Catrin Weykopf (Medien)

Roger @, Sonntag, 08.07.2012, 17:10 (vor 2713 Tagen) @ Lilith

Junge Volontär(inn)en und Anfänger(innen) stürzen sich immer wieder wie mit selbstverpassten Scheuklappen versehen auf die vermeintlichen Sensationen, die ihnen von den Adepten der mobilfunkfeindlichen Diagnose-Funk-Mafia serviert werden. Die psychotischen "Wahrheiten" dieser paranoiden Szene einmal fundiert zu hinterfragen, Gegenstellungnahmen einzuholen, das fällt ihnen nicht ein.


Bei unserer Lokalzeitung ist das auch auf allen Bereichen, nicht nur "wissentschaftlichen" , fest zustellen . Der (Chef)-Redakteur meinte zu dem Thema : Wir können uns keinen Wissenschaftsredakteur leisten .)

Kein Wunder, dass die Auflagenzahlen rückläufig sind. Auch ich habe vor 1 Jahr unser Lokalblatt gekündigt. Die intellektuellen Zumutungen waren nur mehr belästigend.

Vor zwei Jahren führte das dazu, unser Zeitungs- Abo zu kündigen. Die zweite Zeitung vor Ort , hatte schon früher den Laden geschlossen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum