Verstehe h.e.s.e. wer will... (Allgemein)

Doris @, Dienstag, 05.10.2010, 20:10 (vor 3642 Tagen) @ H. Lamarr

Nein, aus meiner Sicht hat es die Moderation bei hese auf die gezielte Behinderung bestimmter Teilnehmer abgesehen, nämlich solche, die eine Neigung zum Widerspruch haben.

Diese Erfahrung habe ich gerade erneut gemacht.
http://www.hese-project.org/Forum/medizin/index.php?id=24

Man muss offensichtlich einen Kurs belegen um die Regeln dort zu verstehen. Stehenbleiben darf dort der wirklich abstruse Beitrag auf den ich geantwortet habe, äußern darf sich auch wohlwollend "MK2" nur Kritik darf dort nicht geübt werden. Es ist mehr als offensichtlich, dass die mich liebend gerne sperren würden.

Das Bett wird dort offensichtlich bevorzugt für andere aufgeschlagen, ähnlich wie das im Gigaherz-Forum seit langem mit abwürgender Wirkung praktiziert wird. Was dies für das hese-Forum bedeutet, ist mMn leicht vorhersehbar. Und wenn kein Umdenken stattfindet, dann wird es auch so kommen.

Mit solchem Vorgehen rast das bisher zumindest öffentlich neutral anmutende hese ungebremst in den Abgrund. Es ist noch kein Jahr her, da wollte meine BI unbedingt eine Website ins Netz stellen und ich schlug von den Kritikerseiten u.a. hese vor. Einer eigenen Website gegenüber war ich immer kritisch eingestellt. Gott sei Dank hat es nicht geklappt, es wäre mir nach der neuesten Entwicklung von hese sehr unangenehm gewesen wenn mein Name für sowas stehen würde.

All diese Entwicklung in der Kritikerszene und auch die Bündelung der Kritiker haben uns endlich und engültig beschließen lassen den Vereinsstatus aufzuheben und unsere Arbeit einzustellen. Es zeigt mir zunehmend, dass dies die beste Entscheidung war.

Game over.

Wie treffend. Für unsere BI zum Ende des Jahres, für mich nach diesem Vorfall endgültig nun auch bei hese.:yes:

Tags:
Richtigstellung, Bündelung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum