Lerchl ./. Scheingraber - Hürdenlauf (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 04.10.2010, 13:31 (vor 3352 Tagen) @ Alexander Lerchl

Überleben durfte Ihre Entgegnung zu Dr. Scheingraber (wieso eigentlich?). Da bin ich jetzt mal gespannt, ob sich Dr. Scheingraber "Doris" und Ihnen gegenüber erklärt, bislang ist das nicht seine Stärke gewesen, wenn es über mehrere Runden gehen sollte.

Da Sie unter Ihrem vollen Namen posten machen sie es den Teilnehmern dort richtig schwer, einer Entgegnung mit dem Hinweis aus dem Wege zu gehen, anonyme Schreiberlinge wären eine Antwort nicht wert. Das kann jetzt noch richtig erhellend werden ...

Jetzt hat hese bzw. Herr Dr. Scheingraber reagiert, allerdings in einer merkwürdigen Weise:

"Wissenschaftliche Diskussionen bitte nur in diesem Forum "Wissenschaft - Elektromagnetische Felder HF & NF"

Wieso das denn??? :confused: Weil das Wissenschafts-Forum moderiert und das Medizin-Forum nicht moderiert ist? Oder vielleicht, weil man mich aus dem Medizin-Forum heraushalten möchte?

Nein, das kann's nicht sein, im Startposting oben steht doch übers Medizin-Forum:

Das Forum wird ständig von Moderatoren überwacht und artfremde Beiträge werden kommentarlos gelöscht.

Ich vermute, man will Sie ins Forum Wissenschaft holen. Denn wenn Sie oder sonstwer dort posten, dann können in diesem Forum nur noch registrierte Teilnehmer antworten. Kurioserweise ist aber noch nicht mal Dr. Scheingraber dort registriert. Das passt hinten und vorne nicht zusammen. Denn wenn Sie sich jetzt dort registrieren und auf Scheingraber antworten, dann müsste auch Scheingraber sich registrieren, wenn er antworten wollte. Nur, wenn er dies vorhätte, hätte er ja inzwischen ausreichend Zeit gehabt, diese 1 Minute fürs Registrieren zu investrieren.

Für mich rätselhaft, dass es im Medizin-Forum den Anschein hat, Dr. Scheingraber poste dort selber, im benachbarten Wissenschafts-Forum lässt er aber seinen Text vom Admin einstellen. Warum ist klar, Dr. Scheingaber kann im Wissenschaftsforum nicht posten, weil er dort nicht registriert ist. Wer aber schreibt dann im Medizin-Forum unter seinem Namen?

Aber egal, schauen wir mal, was die Antwort enthält.

Gleich der erste Satz ist nett: "normalerweise reagiere ich nicht auf Forenäußerungen, aber in Anbetracht Ihrer Stellung und der von Ihnen aufgeführten „Studien“ ist es mir doch wichtig zu antworten."

ah ja.

Das ist mMn eine typische Schutzbehauptung, die unter "Frontleuten" kursiert, um sich nicht in brenzlige Forendiskussionen hineinziehen zu lassen. Diese Frontleute bevorzugen lieber die Einbahnstraßenkommunikation mit 90 Prozent Gefälle von oben (Podest) nach unten (Kunde) im Sinne von: Und der Herr sprach ....

Wenn ich die verworrenen Zeichen richtig deute, sind die Weichen so gestellt, dass einer direkten Konfrontation zwischen Ihnen und Dr. Scheingraber ein paar Hürden zum Schutz Ihres Diskussionsgegners in den Weg gestellt wurden.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Wissenschaftsforum, Schutzbehauptung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum