Nennen wir die Hese-Project Experten beim Namen (Allgemein)

Doris @, Mittwoch, 29.09.2010, 14:06 (vor 3604 Tagen) @ H. Lamarr

Alvaro de Salles tauchte als EMF-Kritiker erstmals 2005 anlässlich des Weltsozialforums in Porto Alegre auf, das IZgMF hatten damals - noch auf Kurs Sendemastengegner - direkten Kontakt zu ihm.

Alvaro de Salles taucht aktuell auch in Zusammenhang mit der Krebsstudie aus Brasilien auf.
http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=41885

Und zu Ihrer Frage bzw. Spekulation im obigen Posting, wie das Thema ausgerechnet von Brasilien nach Europa kommt, habe ich eine einfachere Spekulation.

Vermutlich auch über die Aktivitäten von Alvaro de Salles, der Gutachter der brasilianischen Krebsstudie von Adilza Dode war. Und sowohl Adilza Condessa Dode als auch Alvaro A. de Salles sind keine Unbekannten in der Elektrosmogdiskussion und sind beides Unterzeichner der Porto Alegre Resolution aus dem Jahre 2009, die auf eine Veranstaltung in Brasilien zurückzuführen ist.
Außerdem geht es nicht immer um Elektrosmog-Betroffene, bzw. EHS, sondern um Ängste in Zusammenhang mit Mobilfunkbasisstationen. Und da gibt es Meldungen aus den entlegendsten Ländern.

Tags:
, Brasilien


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum