Nutznießer (Elektrosensibilität)

charles ⌂ @, Freitag, 21.03.2008, 19:56 (vor 4172 Tagen) @ KlaKla

Sie wollen das Thema Mobilfunkstrahlung macht krank am Leben erhalten um Profit zu machen. Sie sind Nutznießer. Daran ändert sich auch nichts, wenn Sie schreiben ich leugne die Geschichten von ES. Das ich dass nicht tute, kann man in diesem Forum recherchieren. Also flüstern Sie nur weiter.

Nah sowas.

Ich glaube, Sie sind einfach dumm.
So wollen Sie es vorstellen.
Sie lesen sämtliche Postings nicht, oder wollen sie nicht verstehen, und suchen sich nur heraus wo Sie Ihren Senf dazu geben können.
- Mobilfunk ist schön und gut.
- *ES* ist nur Einbildung.
- Baubiologen geht es nur ums Profit.
- Baubiologen usw. schüren nur Ängste

Sie sind nicht dumm, aber wollen es so vorstellen. Sie sind ein (sagt man in Deutsch glaube ich) Schlaumeier, der denkt, das seine mehrfache Behauptungen und Stellungen, wenn oft genug wiederhohlt, die Wahrheit bringen soll.

1. Wo habe ich geschrieben das Mobilfunkstrahlung krank macht?
Na, wo?

Ich bin eine der wenigen, der behauptet hat, das Sendemasten im Prinzip NICHT krankmachend sind. Sie sind lediglich als Katalysator und Beschleuniger für im Körper anwesende Krankheitskeime.

2. Wo ist für mich den Profit?
Keiner aus Benelux-Raum liesst hier mit?
Also, was soll der Quatsch?
Oder glauben Sie das Spatenpauli mir für jeden *ES* einen Euro schickt?

3. Ich trete grundsätzlich nicht auf bei Veranstaltungen, und bin politisch nicht engagiert.
Ich werde erst gerufen, wenn man denkt irgendwelche Störungsquellen zu haben, und ich soll diese ausfindig machen. Um dann Empfehlungen zu geben wie man sie beseitigen kann. Ich verkaufe nichts.

Also, zuerst ist man krank und sucht nach Ursachen.
Und als man keine Ursachen finden kann, fängt man an an Elektrosmog zu denken.
Und erst dann kommt der Baubiologe.
Und nicht umgekehrt.
Wie Sie immer dümmerweise behaupten.

4. Sie schrieben:
Kein einziger ES konnte den Beweis erbringen, dass er Mobilfunk-Strahlung fühlt.
Bei der ETH Studie konnte auch keiner etwas fühlen hiess es offiziell, aber das ist offiziell gelogen. In *het bitje* September 2006 steheh die Zeugnisse von 4 Probanden die ihre schwere Empfindungen offiziell den ETH mitgeteilt haben, aber die man schön geleugnet hat.

und weiter schrieben Sie:
- ES-Betroffene, die nicht überzeugen
- Aber für Sie als ES-Betroffene fällt nichts Positives ab. Egal wie oft sie die Behauptung aufstellen, es werden immer mehr. Egal wie dramatisch ausgeschmückte Fallschilderungen präsentiert werden. Ich denke es wäre an der Zeit, die Strategie zu ändern. Dafür muss man einsichtig sein und zugeben, dass mit der alten Strategie überwiegend Verunsicherung und Desinformation in der Bevölkerung erreicht wurde[/link].
und weiter:
> Bei nahezu jeder geplanten Antenne gibt es massive Bürgerproteste, zusätzlich zu den Erfahrungsberichten der Elektrosensiblen und den erwähnten bedenklichen Studien.
Nein, dass entspringt Ihrer verzerrten Wahrnehmung.
[/b][/i]

Sie wollen bewusst nicht verstehen.

Auch Sie KlaKla sollten sich während die Ostertagen mal über Ihre Sichtweise besinnen.

(Hinweis Moderator: Ich habe Links eingefügt, damit der quer einsteigende Leser nach voll ziehen kann, in welchem Zusammenhang der von Ihnen hier rein kopierte Text ursprünglich stand.

Und halten Sie sich bitte zurück mit Beleidigungen und Verleumdungen. Greifen Sie Argumente an aber nicht Personen.)[/i][/b] <<

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum