Der Lügner "wuff" (II) (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 21.10.2012, 11:19 (vor 2612 Tagen) @ H. Lamarr

Heimlich still und leise verbreitet "wuff" wieder eine Lüge. Am 20. Oktober behauptet er im Gigaherz-Forum:

Er [Anm.: Spatenpauli] ist so ein Spinner, dass er beispielsweise mich als - in seiner gewohnt "feinen Art" - als Nazi bzw. "Na(r)zis" bezeichnet.

Das ist wieder einmal frech gelogen und die krampfhafte Verknüpfung von Nazi und Narzis [sik!] ist inhaltlich nur eines: doof.

Ich habe "wuff" in meiner gewohnt feinen Art weder als Nazi noch als Narziss bezeichnet. Wieso auch, ihm fehlen mMn wesentliche Eigenschaften, um derartige Einordnungen rechtfertigen zu können, zum Beispiel Mut, für eine Sache offen einzutreten.

Was die neuerliche Lüge angeht, lässt der ansonsten überquellende "wuff" diesmal die Quelle für seine Behauptung weg. Zwangsläufig. Das macht diese Behauptung so hinterhältig. Sollte ich mich irren, wird "wuff" die Quelle mit Sicherheit nachliefern, sollte ich recht behalten, wird er wahrscheinlich schweigen oder wie üblich herumeiern.

Nein, für mich ist "wuff" kein Nazi, und auch kein Narziss, ich halte ihn, nachdem ich ihn jahrelang als Aushängeschild für die Mobilfunkszene gepriesen habe, inzwischen nur noch für einen Schwätzer. In pseudointellektuellem Stil, den er so schätzt, ist er der hypergraphische Pseudologe, wie es ihn in der Anti-Mobilfunk-Szene nicht mehr häufig gibt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Gerücht, Prahlhans, Narzissmus, Lügner, Lüge, Hygienemängel, Manipulationskurs


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum