Der Lügner "wuff" (VIII) (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 08.09.2013, 23:31 (vor 3303 Tagen) @ H. Lamarr

Mein Posting (oben) über die neue Lüge von "wuff" betrachte ich als ausgesprochen unaufgeregt. Denn ich weiß schließlich, was im IZgMF läuft, während "wuff" nur spekulieren kann.

Die Erwiderung von "wuff" auf mein Posting ist nicht wichtig, ich bringe sie nur, um an einem simplen Beispiel zu belegen, wie verzerrt die Wahrnehmung dieses Mannes ist. Also: Erst mein Posting oben (VIII) lesen und dann die folgende Erkenntnis über mich aus der Feder von "wuff":

Seine Schreibe überschlägt sich förmlich. Er erträgt es sowas von nicht, dass er Desinfo-Blogger genannt wird, dass er diese Bezeichnung einem "Lügner" zuschreiben muss. - Dass er dieses in seinen Desinfo-Blog stellt, während er oder die verantwortliche Betreiberin des Desinfo-Blogs mich dort wieder einmal von der Einsicht ausgeschlossen hat ...

Die verzerrte Einschätzung von "wuff" ist mMn leicht ersichtlich. In seinen Endlossträngen ist sie das zuweilen nicht, doch ist die verdrehte Wiedergabe von Begebenheiten "wuff"s ständiger Begleiter. Man darf ihm keinen Millimeter über den Weg trauen, wer es doch tut, so wie ich es leichtsinnig getan habe, dem ist zur Strafe ein böses Erwachen garantiert.

Ein anderes Beispiel belegt, welche kuriosen Windungen "wuff" vollbringen muss, um sich aus einer Zwangslage zu befreien, in die er sich mit einer seiner Verdrehungen gebracht hat. Es geht um die Einstweilige Verfügung, die Prof. Lerchl gegen Diagnose-Funk erwirkt hat. Eine Richterin am Landgericht hat die Anschuldigungen wegen Ehrabschneidung geprüft und für glaubwürdig befunden. Besserwisser "wuff" sieht das in phänomenaler Selbstüberschätzung seiner Fähigkeiten im GHz-Forum anders und wird deshalb von einem Teilnehmer "Guest" zur Rede gestellt. Die Erwiderung von "wuff", sie ist kläglich. Man muss sich das mal vorstellen, der Mann ist über Mittelschule nicht hinausgekommen. Nicht weiter schlimm, wäre da nicht "wuff"s Größenwahn, der ihm eine belästigende Selbstüberschätzung in Wissenschaftsfragen schenkt und nun auch noch zum Rechtsexperten macht.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Selbstüberschätzung, Instant-Experte, Lüge, Mittelschule, Sendung, Größenwahn


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum