Fazit (Forschung)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 22.11.2009, 18:03 (vor 4816 Tagen) @ AnKa

Tragisch, sogar ohne eigentlich, wie unverschämt oft in diesem Forum über Betroffene geschrieben wird.

Ich habe den Eindruck, dass manche "Betroffene" es, per ihres anmaßenden und die-alleinige-Wahrheit-Anspruchs, geradezu darauf anlegen, dass ihre virtuellen Gegenüber die Geduld verlieren.

Was wäre das nachvollziehbare Motiv dafür? Nur den Moment der Ungeduld des Gegenüber unters Mikroskop zu ziehen und fortan laut darüber zu klagen, was im Okular gesehen wurde?

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum