Hybris und Wissenschaft (Forschung)

Ex-Mobilfunker, Freitag, 20.11.2009, 14:06 (vor 3673 Tagen) @ AnKa

Das Lernen und Verstehen könnte letztlich zu der Einsicht führen, dass es sich bei "Gott" am Ende nur um eine Metapher für Ersehntes handelt. Können Sie dieser Gefahr gelassen ins Auge blicken?

Werter AnKa,

Ich halte es nicht für eine "Gefahr"! Zu dem Zeitpunkt, an dem sich diese Frage klärt bin ich grad gestorben. Sollte ich dann dennoch in der Lage sein, etwas zu sehen gibt es zumindest ein Leben nach dem Tode! :wink:

Nichts für ungut, kleiner Scherz.

Ich sehe es eher so: Der Pessimist mag am Ende Recht behalten, der Optimist hatte aber in der Zwischenzeit eindeutig mehr vom Leben!

Gott will geglaubt und nicht vermutet werden...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum