Hybris und Wissenschaft (Forschung)

AnKa, Donnerstag, 19.11.2009, 20:14 (vor 3677 Tagen) @ H. Lamarr

Was müssen das für Leute sein, die sich an Unis wenden, ohne sich zuvor selbst Gewissheit über ihren Verdacht verschafft zu haben?!

Diese Leute wollen in maßloser Selbstüberschätzung "die Wissenschaft", oder besser das, was sie darin sehen, vorführen und bloßstellen.

Tatsächlich hassen und verachten sie "die Wissenschaft", denn diese ist die größte Bedrohung ihrer Hybris.

"Die Wissenschaft" stellt Fragen, die die Diskursteilnehmer auf die Sachebene, also hinein in die Wirklichkeit und auf die Ebene der Verantwortlichkeit zwingen. Für Leute wie "ES", Sendemastengegner, Esoteriker, Glaubende und Religiöse sind folglich die Fragen, die "die Wissenschaft" stellt, zumeist unangenehme Fragen.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum