Bürgerinitiative 5G-frei Gifhorn sucht Arbeitsbienen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 19.02.2022, 01:41 (vor 788 Tagen) @ H. Lamarr

Die Bürgerinitiative gegen 5G im Landkreis Gifhorn hat viele Namen. Mal heißt sie "Stopp-5G", mal "5G-frei" oder auch "Gesundheitsverträgliche FUNKnetze Landkreis Gifhorn" (ohne Anspruch auf Vollständigkeit). Dies muss ich vorausschicken, nicht dass noch jemand glaubt, dort gäbe es tatsächlich mehrere Widerstandsnester mit 5G-Gegnern.

Anlass dieses Postings ist eine Anzeige der BI 5G-frei, die in Ausgabe 9/2021 des Fuhse-Magazins (14. Mai 2021) zu bestaunen war:

[image]

Ich dachte eigentlich, diese BI hätte sich wegen Erfolglosigkeit längst aufgelöst. Und dann das: ca. 130 Mitglieder! Jedenfalls noch vor neun Monaten.

Doch es fällt mir äußerst schwer, diese Zahl zu glauben. Mutmaßlich wurden hier nicht nur sämtliche Verwandten ersten und zweiten Grades der BI-Mitglieder mitgezählt, sondern auch noch deren Haustiere :-). Zu dieser Einschätzung komme ich, da in der versunkenen IZgMF-Liste der Anti-Mobilfunk-Bürgerinitiativen unter den rd. 220 BIs praktisch keine diese Anzahl von Mitgliedern erreichte, und die wenigen Ausreißer (mit angeblich bis zu 500 Mitgliedern) entweder Spaßeinträge machten oder schummelten.

Dass es auch im Landkreis Gifhorn nicht mit rechten Dingen zugeht, darauf deutet die Suche der BI nach zusätzlichen ehrenamtlichen Mitgliedern hin. Ehrenamtlich bedeutet im Klartext: Du darfst uns gerne deine Freizeit opfern, aber erwarte von uns bloß nicht einen Euro Entlohnung. Mit ihrem Inserat gibt die BI 5G-frei ungewollt zu, dass sie trotz des angeblichen hohen Mitgliederstands zu wenig Leute hat, die auch mal unentgeltlich Knochenarbeit leisten indem sie z.B. gruselig schlecht gemachte Flugblätter in die Briefkästen ihrer weiteren Nachbarschaft stopfen oder hinter Tapeziertischen stehend auf Passanten lauern, die so unvorsichtig sind, sich dem ausgelegten gruseligen "Informationsmaterial" arglos zu nähern.

Üblicherweise bleiben solche "beliebte" Jobs stets bei den zwei bis fünf hängen, die den harten Kern einer BI bilden. Die Ursache dafür ist unangenehm: Mobilfunkgegner sind per se ein dissoziales Völkchen, denn wer den Stein des Anstoßes (Funkmast) von seinem Heim aus nicht sieht oder hundert Meter weiter weg wohnt, dessen Widerstandsgeist erlahmt ungemein schnell. Um auf stolze 130 Mitglieder der BI 5G-frei zu kommen, haben die Inserenten daher mit großer Wahrscheinlichkeit auch noch diejenigen hinzu gezählt, die 2019 oder 2020 ein paar mal kurz vorbei schauten und dann auf Nimmerwiedersehen verschwunden sind. Ich denke mir das nicht aus, sondern spreche aus eigener Erfahrung. Und: Ja, auch wir würfelten einst die Anzahl unserer BI-Mitglieder mit zwei Würfeln aus (maximal hatten wir also 66 Mitglieder). Merkt ja eh keiner, hofften wir damals. Stimmte aber nicht, irgendwann bemerkt auch der Gutgläubigste den Schwindel :yes:.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Ewiggestriger, Gifhorn, Stopfgänse


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum