Querfront: Was wurde eigentlich aus Nicole W.? (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 24.07.2022, 11:46 (vor 190 Tagen) @ H. Lamarr

Nicole W. erschien 2019 über der 5G-Landschaft im Kreis Gifhorn wie eine Gewitterwolke, die Blitze, Donner und Hagel spuckte. Das ist vorbei, die Wolke zog weiter. W. fand zu den Querdenkern und sträubte sich öffentlich gegen die "irren" Corona-Maßnahmen. Inzwischen hat sie den ideellen Verein (nicht eingetragen) "Gaudium in Vita" gegründet, der ein "Forschungsinstitut" für Bildung, Kunst und Kultur mit generationenübergreifender Nachhaltigkeit betreibt und Medienberichten zufolge das staatliche Bildungssystem zu umgehen sucht. Doch was die Regionalpresse über den Verein zu berichten weiß (Beispiel), ist für W. ebenso wenig schmeichelhaft wie das, was wir hier über ihre 5G-Gegenerschaft berichtet haben. Der kleinste gemeinsame Nenner in den Aktivitäten der Hansdampf in allen Gassen lautet augenscheinlich "quer".

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum