Das 90-V/m-Märchen: Buchbinder Wanninger (Medien)

H. Lamarr @, München, Freitag, 20.09.2019, 13:02 (vor 399 Tagen) @ Alexander Lerchl

Klasse Recherche, Respekt!

Danke, aber momentan stecke ich in einer Endlosschleife. Bislang kommunizierte ich ausschließlich über die ZDF-Pressestelle mit den Autoren der Sendung. Zuletzt kam über diese Achterbahn am 6. September die Nachricht bei mir an, die Autoren der planet-e.-Dokumentation hätten wegen des streitigen 90-V/m-Werts "einem weiteren Experten die 5G-Berechnung vorgelegt". Dieser habe die Berechnung für korrekt erklärt, bei der Interpretation der Berechnung seien aber "offenbar unterschiedliche Schlussfolgerungen möglich". Nun kann ich in dieser vagen Auskunft einen unbedingten Willen zur verständlichen und transparenten Klärung des Sachverhalts nicht erkennen. Das schrieb ich auch dem ZDF und bat darum, den Autoren für einen Direktkontakt mit mir "Redeerlaubnis" zu geben. Auf diese E-Mail blieb bislang die Antwort aus, deshalb telefonierte ich heute mit Volker Wasmuth, dem Inhaber der Produktionsfirma Blue Moon Media und einer der beiden Autoren. Das Gespräch verlief freundlich aber ergebnislos, denn Wasmuth wollte mir keine Auskunft geben, wo er den angeblichen 5G-Grenzwert aufgegabelt habe und wer denn der Experte sei, der die Richtigkeit der 90 V/m bestätigt habe. Er entgegnete, er dürfe mir keine Auskunft geben, er hätte nicht einmal die Rechte an dem von ihm gedrehten Filmmaterial, ich müsste meine Recherche deshalb über die Pressestelle des ZDF laufen lassen. Das sei der richtige Weg. Mein Einwand, dass ich ratlos von eben dort käme und auch er doch ein Interesse daran haben müsste, einer offensichtlichen Falschmeldung auf den Grund zu gehen, hatte keinen Erfolg.

So stehe ich jetzt also wieder am Anfang. Da der Weg über die Fachebene steiniger als erwartet ist, werde ich wohl oder übel den Weg über die Instanzen einschlagen müssen. Kurios, wie zäh es ist, die Gültigkeit einer Zahl zu ergründen, die aus nur zwei Ziffern besteht. Das Rätsel um die Zahl 42 wurde inzwischen geknackt, ob mir das mit der Zahl 90 gelingen wird, weiß der Himmel.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum