Arte (2019): Wer auf die Sendung verlinkt (Medien)

H. Lamarr @, München, Montag, 20.05.2019, 16:14 (vor 522 Tagen) @ H. Lamarr

Wertung Postingautor: Ein fachlich unqualifizierter tendenziöser Beitrag, der mit Hilfe einer elektrotechnisch unbedarften Moderation, von zwei "Elektrosensiblen" und drei selbsternannten Experten übertriebene Ängste gegenüber Elektrosmog schürt. Die Helferdienste der Baubiologie werden in ein so auffallend günstiges Licht gestellt, dass es mich nicht erstaunt hätte, wäre im Abspann ein Baubiologenverband als Sponsor genannt worden.

Mit meiner Kritik an der Sendung stehe ich (fast) allein da. Doch wer verlinkt (wohlwollend) auf das Werk? Ich habe mir die ersten 40 von etwa 53 Treffern unter Google angeschaut und nur Selbstverlinkungen der ARD, Programmhinweise und Irrläufer übersprungen. Übrig blieben 21 Treffer. Die Nummer nennt die Platzierung in der (meiner) Trefferliste:

3. Baubiologie Plauen
4. Verein für Elektrosensible, München
6. Elektrosmog und Gesundheit (Baubiologin Barbara Newerla)
8. Umweltkalender Berlin
9. Baubiologie Blank
10. Weiße Zone Rhön e.V. (Elektrosensible)
12. Stadt Gaildorf (Vereins-News) [zum Abfragezeitpunkt nur über Google-Cache erreichbar]
15. Apotheke Adorf
16. Uhlen-Apotheke Uhlstädt
21. Das Nachbarschaftsnetzwerk für Hamburg
22. Diskussionsstrang auf redddit (mit kritischen Anmerkungen)
25. Vitashield Baubiologie (auf FB)
27. Kronen-Apotheke Cadenberge
30. Westerntor-Apotheke Werningerode
31. Markus Stockhausen (Musiker und überzeugter Mobilfunkgegner)
32. Elektrosensibilität
34. Rathaus-Apotheke Waghäusel
35. Atelier für Abschirmkleidung
36. Lambertus Apotheke Heinsberg
37. Twitter-Eintrag von "Papiertiger"
39. Baubiologie Sachsen

Von den 21 Treffern sind ...
... 1 Website eines überzeugten Mobilfunkgegners
... 3 Websites von "Elektrosensiblen"
... 6 Websites von kommerziellen Nutznießern der Angst vor Elektrosmog
... 6 Websites von Apotheken (die wahrscheinlich alle denselben Dienst abonniert haben)

Lässt man die Apotheken außen vor, bleiben zehn Anti-Mobilfunk-Websites übrig, das sind rd. 50 Prozent aller relevanten Treffer, Arte erreichte mit der Ankündigung der Sendung also hauptsächlich die "interessierten Kreise", die ihrerseits für die Sendung warben. Unter den ersten 40 Treffern war heute bemerkenswerterweise jedoch kein einziger Anti-Mobilfunk-Verein und auch nicht das IZgMF.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum