Belo Horizonte - Warum Mortalitäts- und nicht Inzidenzrate? (Allgemein)

kureck @, Donnerstag, 29.03.2012, 19:17 (vor 2761 Tagen) @ AnKa

Zuerst war ich etwas verwirrt weil etwas von "incidence rate of deaths" steht und generell oft von "incidences", bis ich drauf gekommen bin dass "incidence" ja auch Ereignis/Vorkommen heißen kann.

Andauernd schwirrt mir im Kopf die Aussage von Dr. Jandrisovits herum "Ja, so summa summarum wenn man sich einige Studien anschaut kann man sagen dass so nach 5 Jahren die Krebsfälle um Sendeanlagen ansteigen" (Kein wörtliches Zitat!)

Bei Belo Horizonte geht's aber wie der Titel schon sagt um die Mortalität.

So, warum eigentlich Sterbe- und nicht Neuerkrankungsrate? Ist das nicht etwas unfair?Dass Diagnose und Erkrankung auch nicht dasselbe ist macht die Sache auch nicht besser.

Wie lange dauert es so durchschnittlich von Diagnose bis zum eventuellen Tod?

Elektromagnetische Felder von Sendeanlagen müssten meines Erachtens schon sehr aggressiv sein um Krebs nach 5 Jahren auszulösen. Wie dann erst um nach 5 (?) Jahren schon Sterbefälle zu haben.

Hier und hier wurde schon mal über Latenzzeiten diskutiert.

Außerdem komm' ich nicht so recht drauf was Fig. 12 u. 16 genau darstellen sollen. Fig. 16 wird im Text nicht mal erwähnt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum