Tabak und EMF - schwarze Liste mit weißen Flecken (Allgemein)

Sektor3, Mittwoch, 31.03.2010, 15:08 (vor 4102 Tagen) @ Sektor3

Zwischenstand (mit anderen "Bekannten", teilweise Magnetfeld statt EMF):

Wichmann: Tabakverdacht nein; EMF-Gefahr ???
Eikmann: Tabakverdacht nein; EMF-Gefahr nein
Prof. Adlkofer: Tabakvergangenheit ja; EMF-Gefahr ja
Rüdiger: Tabakvergangenheit ja; EMF-Gefahr ja
Heller: Tabakvergangenheit ja; EMF-Gefahr ja
Matanoski: Tabakvergangenheit ja; EMF-Gefahr ja
Carlo: Tabakvergangenheit ja; EMF-Gefahr ja
Obe: Tabakvergangenheit ja; EMF-Gefahr teilweise (ja mit anderen Tabakforschern)
Ahlbom: Tabakvergangenheit ja; EMF-Gefahr teilweise (ja als Tabakvergangenheit noch nicht lange her)
Michaelis: Tabakverdacht ja; EMF-Gefahr ja
Schüz: Tabakverdacht ja/zu klären; EMF-Gefahr ja [mal so mal so]
Miesner: Tabakverdacht ja/zu klären; EMF-Gefahr ja

Nach Dennis Nowak gibt es mit Joshua Muscat noch einen weiteren EMF-Gefahrenfinder mit Tabakvergangenheit:

Bürgerwelle bzw. Micro Wave News, Mai/Juni 1999 nennen seine Errungenschaft zugleich mit seinem Hintergrund:

"Die Ergebnisse von Hardell und anderen haben umsomehr Gewicht, als Joshua Muscat von der American Health Foundation in New York City kürzlich ein Zwischenergebnis seiner eigenen Arbeiten zu diesem Thema präsentierte. In einem Interview sagte er "Ich machte eine ganz ähnliche Analyse und sah nach, wo der Tumor auftritt. Da war ein eindeutiger Zusammenhang zwischen der Seite, auf der das Handy gehalten wurde, und der Seite, wo der Tumor auftrat" (Micro Wave News, Mai/Juni 1999). Muscat erklärte, seine Studie sei noch nicht komplett und daher bis dato unveröffentlicht. Der Forscher hat bei seiner Arbeit 466 Fälle von Hirntumor untersucht und mit 420 Kontrollfällen verglichen."

Muscats Arbeitgeber, die American Health Foundation (AHF) wurde laut Sourcewatch von Philip Morris gesponsert.

Der AHF Präsident E. Wynder saß mal in Prof. Adlkofers "Forschungsrat Rauchen und Gesundheit" und erhielt vom VdC seinerzeit jährlich 100.000 $.
"It has been learned that the Verband pays to Dr. Wynder the absolutely incredible sum of $100,000 annually as a consultant fee."

Wynder ist übrigens laut iddd Erfinder des Wortes "Nocebo" und enger Freund von George Carlo.
"...Carlo is now promoting a new catch-phrase (invented by his friend Dr. Ernst L. Wynder) "Nocebo"..."

Tags:
Forschung, Nocebo, Tabak, Hardell, Hirntumor, Adlkofer, VdC, Carlo, Tabak-Library


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum