Der böse Mobilfunk (Allgemein)

Kuddel, Freitag, 26.02.2010, 19:52 (vor 4663 Tagen) @ Pizzamanne
bearbeitet von Kuddel, Freitag, 26.02.2010, 20:16

Bei W.M. scheint das Methode zu haben.

Das ist mir vor einiger Zeit wieder einmal aufgefallen (hier)

Zitat W.M.:

52 Probanden wurden 1996 von einer US-Forschergruppe um Dr. J.P. Lebet jeweils 15 Minuten mit gepulsten Mikrowellen, wie sie in der Nähe von Mobilfunktürmen und beim Handy-Telefonieren zu finden sind, bestrahlt. Die Folge: das gestörte EEG.

Sucht man nach der erwähnten Studie der Forschergruppe um Dr. Lebet, dann stellt man fest:
Es handelt sich um eine Studie über die (angebliche) Heilwirkung von Bio-Resonanztherapiegeräten bei Schlafproblemen, bei welcher bei Frequenzen von 27 MHz mit Leistungs-Werten nahe geltender SAR-Grenzwerte hantiert wird.
Die Hochfrequenz wird dabei absichtlich mit Elektroden in den Körper geleitet.
Interessanterweise nennen die Bio-Resonanz-Heilpraktiker dieses "Low Emission Therapie" und bei jeder Gelegenheit wird die absolute Nebenwirkungsfreiheit der Therapieform betont.

W.M. macht daraus jedoch: "Mikrowellen, wie sie in der Nähe von Mobilfunktürmen und beim Handytelefonieren....zu finden sind" und "gestörtes EEG".

K


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum